Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seiten: 1 ... 13 14 15 16 17 
Thema versenden Drucken
Meridian Air - Direktflüge nach Kuba (Gelesen: 124358 mal)
Antwort #210 - 31. Mai 2017 um 11:10

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2700
*****
 
Wenn Du in der Verbraucherzentrale in Landshut -zuständig für Velden dem Geschäftssitz von Meridian Air- nachfragst, so ist denen Meridian Air auch kein Begriff. Immerhin gibt es eine Wettbewerbszentrale in Bad Homburg. Diese wurde aber im Fall Meridian Air bzw. Flycubana nur im Zusammenhang mit unlauteren E-Mails tätig.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #211 - 31. Mai 2017 um 11:40

Cosey   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 7
*
 
cubaanfänger schrieb am 30. Mai 2017 um 22:20:
Vielleicht ist es dir möglich dem einen oder anderen Mitglied hier einen Tipp zu geben, wie man ohne Rechtsschutzversicherung sein Geld halbwegs risikolos zurück bekommt.

Saludos Smiley


Einen Tipp kann ich leider nicht geben. Es gibt meines Erachtens keine andere Möglichkeit als gegen Meridian Air zu klagen.
Mahnbescheid + Klage kostet vorab 105€, die man vorstrecken muss. Sobald ich die Rechnung vom Gerichtsvollzieher erhalte, werde ich nochmal eine genau Kostenaufstellung erstellen.
 
IP gespeichert
 
Antwort #212 - 31. Mai 2017 um 12:32

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 
kubanoberlino schrieb am 31. Mai 2017 um 08:26:
Hallo Forum,

hat einer Erfahrung mit dem Charterfluganbieter: flycubana.de?

Ich habe da ein Ticket gekauft (Berlin - Havanna), aber seit gestern gibt es die Website nicht mehr. Ruft man sie jetzt auf, wird man direkt www.flymaxxx.de weitergeleitet.

Der Flug soll erst im August 2017 stattfinden. Es könnte ja sein, dass "flycubana" eine Chartermaschine noch voll bekommt, aber  ich finde das alles höchst merkwürdig.

Kann mir den jemand berichten, ob da jemals ein Flug stattgefunden hat? Also von Berlin nach Havanna?

Danke für die hoffentlich zahlreichen Infos!


Mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit wird dieser Flug nicht stattfindenden.

Mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit bekommst du auch dein gezahltes Geld nicht automatisch zurück.

Solltest du dennoch nach Kuba reisen wollen, solltest du dich um einen etablierten Anbieter kümmern und dort buchen.

Saludos

P.S.: Mit ein bisschen Internetrecherche hätte man aber auch rausfinden können, dass die Firma nicht seriös ist.
 
IP gespeichert
 
Antwort #213 - 31. Mai 2017 um 12:43

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2700
*****
 
Cosey schrieb am 31. Mai 2017 um 11:40:
Es gibt meines Erachtens keine andere Möglichkeit als gegen Meridian Air zu klagen.

Nur so läuft es, will man sein Geld zurück. Einen Anwalt oder eine Rechtschutzversicherung, die ihn bezahlt, braucht man beim Amtsgericht nicht. Der Mahnbescheid ist einfach per Online auszufüllen/zu beantragen. Die Kosten dafür in Höhe von 32 EUR vorzulegen.

Weil davon auszugehen ist, das dem Mahnbescheid widersprochen wird, ist danach die Klage als Folgeantrag einzureichen. Auch das kann jeder selbst. Ideal wäre, wenn Cosey die Klageschrift der Reiseagentur Chimpando auf Nachfrage per PN als Muster zur Verfügung stellen würde. Dann bräuchte derjenige nur die geschwärzten persönliche Daten durch die eigenen ersetzen. In diesem Fall wird jedes hier eingehende Dankeschön an Cosey mit einem Link zu Chimpando versehen.

Leicht abzuändern wäre an dem von Cosey aufgezeigten Weg, lediglich die Höhe der geltend gemachten Zinsen. Nur dabei hat der gegnerische Anwalt etwas entgegen zu setzen.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #214 - 31. Mai 2017 um 14:32

kubanoberlino   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 3
*
 
@cubaanfänger: dein Beitrag bringt mich leider nicht weiter.
@Esperanto: Danke für die Infos! Das zu bekommen wäre sehr hilfreich.
 
IP gespeichert
 
Antwort #215 - 31. Mai 2017 um 15:07

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2700
*****
 
Mach mal den Online-Mahnantrag. Der kommt dort an, wo er ankommen soll. Wenn Du dann den Widerspruch hast, womit zu rechnen ist, weil er für die Gegenseite einfach einzulegen ist, wird Dir Cosey weiterhelfen. So schätze ich ihn ein.

 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #216 - 31. Mai 2017 um 17:20

Cosey   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 7
*
 
Wer Hilfe bei der Klageschrift benötigt einfach PN an mich  Smiley
 
IP gespeichert
 
Antwort #217 - 31. Mai 2017 um 18:26

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 
kubanoberlino schrieb am 31. Mai 2017 um 14:32:
@cubaanfänger: dein Beitrag bringt mich leider nicht weiter.
@Esperanto: Danke für die Infos! Das zu bekommen wäre sehr hilfreich.



Hmm, @ kubanoberlino, du hattest gefragt was von deiner Situation zu halten ist.

Ich habe es dir 1) geschrieben wie es zu bewerten ist und 2) was du Alternativ machen solltest.( falls du doch nach Kuba möchtest)

Deine Einlassung dass es dir nicht weiterhilft, was ich geschrieben habe, verstehe ich nicht.( oder hast du ein Problem einzugestehen einen Fehler gemacht zu haben/ bzw. dir mittlerweile klar geworden ist, das es so ist.)

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #218 - 01. Juni 2017 um 14:53

johnnytheponny84   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 7
*
 
Hallo zusammen,
ich schließe mich mal freundlich in diesem Thread an. Ich habe auch im März 2017 ahnungslos auf der flycubana.de Seite zwei Direktflüge (hin- und zurück) für 498€ pro Flugticket bezahlt und mich bis gestern Abend sehr auf diese Reise gefreut. Da habe ich aus schlechtem Gewissen den Berliner Flughafen kontaktiert und mich über den Abflug informiert. Resultat des Telefonats: Der Mitarbeiter versicherte mir, dass dort im Juli 2017 kein Flug mit der cubanischen Fluggesellschaft Cubana de Aviacion geplant sei. Die Airline hat (stand gestern) keine Einfluggenehmigung für Deutschland und wird diese auch so wohl nicht in naher Zukunft erhalten. Also bin ich skeptisch geworden und habe recherchiert. Jetzt wird mir wohl klar, dass ich einer dreisten Betrugsmasche zum Opfer gefallen bin. Ich habe daher heute morgen umgehend Strafanzeige beim PK25 in Hamburg gestellt. Das LKA wird ermitteln. Ich habe natürlich unzählige Male versucht die Infoline der Flymaxxx anzurufen. Eben dann der überraschende Rückruf. Angeblich hatte ich einen Direktor der Firma am Telefon. Der Eindruck war sehr unprofessionell. Ich sprach ihn auf die bereits nicht durchgeführten Flüge an. Da hat er wohl Angst bekommen und mir mitgeteilt, er hätte ein wichtiges Telefonat auf der anderen Leitung. Er ruft zurück. Bisher ist nichts passiert. Zuvor bat er mir an, den Flug zu stornieren. Es wäre wohl kein Problem für ihn. Er will keinen Schaden an seinem Ruf haben. Zuvor teilte er mir mit, dass die Flüge im Juni und Mai nicht voll geworden sind und daher storniert sind. Es ist wohl immer dieselbe dreiste Masche. Nun frage ich mich, was ich noch tun kann? Ich bin leider nicht rechtschutzversichert und sehe es kommen, dass ein Einschalten eines  Anwaltes noch mehr Kosten produzieren wird. Mich würde ja mal interessieren, ob dort in Bremerhaven wirklich jemand die Firma führt - wahrscheinlich nicht. Hat jemand die flymaxxx bereits abgemahnt? Erfahrungen. Lohnt eine ÖRA(Rechtsauskunft?)
Würde mich freuen, wenn mir jemand einen konstruktiven Rat geben kann. Ich finde es so traurig, dass man sich am Leiden von Urlaubern bereichert, die sich eigentlich auf die schönste Zeit des Jahres freuen.
 
IP gespeichert
 
Antwort #219 - 01. Juni 2017 um 15:30

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 
Tja, leider ist es das Einzige was du machen kannst, ist zu versuchen dein Geld wieder zu bekommen und ggf. einen etablierten Fluganbieter ( in deinem Fall vermutlich Air Berlin) zu buchen.

Tipps von esperanto ( Mahnbescheid) und Cosey ( Vorgehensweise) sind ja hier bereits geschrieben worden.
( mir ist klar, dass du meinen Sarkasmus nach dem Motto : man kann auch mal " Erfahrungen mit Firma xy" googln nicht gebrauchen kannst, bevor man auf einer unbekannten Seite knapp 1000€ bezahlt)

Du musst eine Frist zur Rückzahlung setzen und dannach ( sollte die Zahlung nicht erfolgt sein) kannst du einen Mahnbescheid machen.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #220 - 02. Juni 2017 um 13:03

johnnytheponny84   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 7
*
 
Hallo zusammen,
tatsächlich hat sich gestern flymaxxx sehr unseriös bei mir gemeldet. Ich habe eine Mail verfasst und um Storno gebeten. Noch keine Antwort bisher. Um jetzt einen zivilrechtlichen Prozess zu beginnen, brauche ich eine verbindliche Aussage, ob der Flug am 28.07. von Berlin SXF nicht stattfindet. Habe es eben beim Luftfahrtbundesamt probiert. Leider wollen die mir keine Auskünfte geben. Am Flughafen gibt es auch keine Ansprechperson. Ich will mich ungern am 28.07.von Hamburg nach Berlin machen, um dann festzustellen, dass ich beschissen worden bin. Ist das genau die traurige Wahrheit des Betrugs -dass keiner transparent antworten kann?
 
IP gespeichert
 
Antwort #221 - 02. Juni 2017 um 14:51

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 
Sicherlich musst du nicht am 28.07 nach Berlin fahren. Du kannst vorher ( mehrere Stunden im voraus ) dir die Abflug Tafel im Internet ansehen. Dort wirst du sehen, dass es den Flug nicht gibt.

Du könntest mal versuchen vorher eine nette E-Mail an die Air Cubana zu senden, mit der Anfrage, ob die etwas von der Verbindung wissen. Mit etwas Glück bekommst du eine Rückmail mit dem Inhalt, dass die nichts davon wissen.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #222 - 06. Juni 2017 um 22:21

johnnytheponny84   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 7
*
 
Hallo nochmal, also es wäre sinnvoll wenn möglichst viele geschädigte von flycubana direkt an den Verbraucherschutz wenden. Ich habe es getan und ich werde nach wie vor am Telefon von Herrn Thomas Blüm an der Nase herumgeführt. Das wird bald ein Ende haben. Konten werden eingefroren und die Bude wird hochgenommen. Hoffentlich bekommen die Betrüger FHS von 1-2 Jahren.
 
IP gespeichert
 
Antwort #223 - 07. Juni 2017 um 18:53

johnnytheponny84   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 7
*
 
Was ist dazu zu sagen? Darf ein Reiseveranstalter Tickets verkaufen, die bereits nur angefragt sind? Die Flüge sind bisher alle ausgefallen. Ist das ganze ein Roulette Spiel? Wer steckt sich das Geld in die Tasche?
 
IP gespeichert
 
Antwort #224 - 07. Juni 2017 um 19:46

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 

Der Brief ist witzig. Vor allem Punkt 5 und 6.

Selbstverständlich muss ein gewissenhafter Kaufmann ( in dem Fall ein Reiseveranstalter) sich seine Geschäftspartner genau ansehen.

Da bereits seit über einem Jahr der Betrugsverdacht gegen Meridian besteht, fängt man entweder mit denen erst gar keine Geschäfte an oder sitzt mit im Boot.

Es ist keine Nötigung unter Androhung einer Klage zu versuchen Druck auf die Rückzahlung auf zu bauen.( Wie bereits geschrieben, setze denen eine Frist von 14 Tagen und mache dann den Mahnbescheid.)

Das die unter Punkt 6 einen neuen Carrier präsentieren wollen ist ja wohl der blanke Hohn. ( Aber wahrscheinlich gibt es wieder ein paar Leute die darauf reinfallen)

Saludos
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 13 14 15 16 17 
Thema versenden Drucken