Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken
Visum zum Familienzusammenführung (Gelesen: 84036 mal)
Antwort #75 - 21. November 2017 um 22:57

Tata   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: female
Beiträge: 117
***
 
@chaparrito:  wenn du sonst keine probleme hast... hätte auch mein Mann schreiben können, denn er ist ja mit mir verheiratet und nicht mit dir oder sonst jemandem...
 
IP gespeichert
 
Antwort #76 - 21. November 2017 um 23:14

Patrizia   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: female
Beiträge: 67
**
 
Hallo!
Klingt schön was du beschreiben hast tata, ab morgen werde ich heraus finden können wie ariel zu dem ganzen steht...
ich glaube es dauert aufjedenfall nicht mehr lang bis unser Kind kommt!!!!und ZUM GLÜCK kommt Ariel morgen...Smiley

@chaparito: ich kann gut nachvollziehen was du geschrieben hast!!!Gut dass du es ansprichst...

Auf bald ... Saludos!
 
IP gespeichert
 
Antwort #77 - 22. November 2017 um 09:00

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3132
*****
 
Heute hat er mit der Klimaumstellung noch Glück. Je nach Ankunftszeit könnte die Außentemperaturen zweistellig (im Plus!!) sein. Könnte sogar sein, dass er für kurze Momente die Sonne sieht: Dann weiss er: Ja, die gibt es hier auch!

Er schafft es vermutlich gar, ohne Klagen im bloßen Hemd bis zu Dir nach Hause. Wird selber noch merken: Am besten er geht von dort nicht mehr raus. 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #78 - 22. November 2017 um 14:07

chaparrito   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 141
***
 
@cubaanfänger:
zu> amigo, amiga, novia, novio, prometido, marida, marido, esposa
Genau!!!!!!  Zwinkernd

zu> Ansonsten ist es doch eher wichtig, das jeder weiß was gemeint ist, davon abgesehen würde ich umgekehrt nicht ausschließen, dass eine Cubana auch sagt: mi aleman, mi español, francés, italiano, canadienses, usw.

Never!!!! Das sagt kein latino! Das musst Du mir glauben.

@Tata: "Mein Mann" hört sich super an  Smiley

VG
Euer
Chaparrito
 
IP gespeichert
 
Antwort #79 - 22. November 2017 um 16:24

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 

Glaube ich dir, dass es bei latinos nicht üblich ist.

Da ich kein Latino bin wusste ich es nicht, ich habe es nur vermutet, da es bei uns durchaus üblich und nicht abwertend gemeint ist, wenn man sagt, deine Holländerin, Brasilianerin, Thai oder Kubanerin.

Hingegen was ich oft bemängelt habe an den Briefen meiner Novias ist, dass Sie die Briefe selten personalisiert haben.
Statt als Anrede oder im Brief wenigstens einmal meinen Vornamen zu verwenden, beginnen die Briefe oft mit mi amor, mi cielo, usw.

Was ich wiederum als unhöflich empfand.

Aber andere Kulturen haben andere Dinge, die sie als normal empfinden.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #80 - 22. November 2017 um 19:06

chaparrito   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 141
***
 
@cubaanfänger: und genau das ist der Grund warum viele deutsche-kubanischen Paare sich trennen. Mit der Zeit wird es einem klar dass es nicht funktioniert. Es sollte eine Mischung von allem sein. Ich war mit einer deutschen Frau verheiratet und das hat mit der Zeit gar nicht gepasst. Freundschaft super aber keine Beziehung mit deutschen Frauen.
Die Kubaner/Latinos machen Spass, reden gern, mögen Partys, lachen gern, sind laut, sind verführerisch und lassen sich verführen, sind sehr spontan, lieben Kinder, mögen keine Tiere (Hunde), etc.
so, jetzt sage mir jetzt was deutsche Männer/Frauen lieben bzw. von Partner/Partnerin erwarten.
 
IP gespeichert
 
Antwort #81 - 22. November 2017 um 19:11

chaparrito   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 141
***
 
kleine Ergänzung: Damit es funtioniert muss der andere Partner die Kultur und Mentalität des anderen 100 pro akzeptieren.
Dieses Thema passt leider nicht in diesem Thread aber ich wollte unbedingt eine ehrliche Meinung/Antwort dazu geben.

Euer
Chaparrito
 
IP gespeichert
 
Antwort #82 - 22. November 2017 um 19:59

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3132
*****
 
chaparrito schrieb am 22. November 2017 um 19:11:
Damit es funtioniert muss der andere Partner die Kultur und Mentalität des anderen 100 pro akzeptieren.
Dieses Thema passt leider nicht in diesem Thread

Doch es passt schon zum Thread über die Familienzusammenführung. Könnte auch in den anderen Threads des Unterforums "Mi cubano / mi cubana" stehen.
Möglicherweise passt aber der Titel mit dem "Mi cubano ..." nicht. Was schlägst Du für eine Änderung vor?
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #83 - 22. November 2017 um 20:53

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 
@ chaparrito, ich kann dir zwar nicht sagen was Deutsche allgemein vom Partner erwarten jedoch was ich erwarte weiß ich genau, nämlich dass die Partnerin sich an das hält was Sie mal gesagt hat ( zumindest mehr oder weniger) und sich nicht in Ihrem Verhalten dann im Laufe der Zeit um 180 Grad dreht.

Das Kubaner keine Hunde mögen kann ich so nicht unterschreiben. Im Gegenteil, ich denke % haben mehr Kubaner Hunde im Haushalt als wir hier. Auch wenn der Hund zusätzlich in Kuba eine Alarmfunktion hat, lieben die ihre Hunde.

Fast alle CP's in denen ich war hatten süße und anhängliche Hunde. Und alle meine Gäste die ich hatte mochten die Hunde auch, selbst die, die zuhause kein Hund haben.

Vielleicht merken diese Kerlchen auch dass ich es wie unsere deutsche Dichterin Marie von Ebner - Eschenbach halte, die sagte: Ich liebe 99% aller Hunde aber nur 1% der Menschen.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #84 - 23. November 2017 um 09:15

chaparrito   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 141
***
 
@Esperanto: Diese Entscheidung überlasse ich Dir. Du bist ja der Moderator/Administrator dieses Forums.

@cubaanfänger: Es ist ja individuell gescnhitten wie die Beziehungen zueinander im Detail stehen. Mir ging es ja nur um das allgemeine parallele Verhalten beider Kulturen (Deutsch/Latino). Der Hunde wird zu 99,99 % Prozent als Alamrstufe eingesetzt. Gut, die Latinos haben andere Sorgen als sich mit Hunden zu beschäftigen. In Deutschland hat man einen Hund als Mitglied der Familie aufgenommen, weil sonst die Einsamkeit Dich langsam auslöscht.
 
IP gespeichert
 
Antwort #85 - 26. November 2017 um 17:19

Patrizia   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: female
Beiträge: 67
**
 
Hallo!!
Erste Eindrücke sind nun geschehen... seit Donnerstag sind wir
Viel unterwegs... heute der erste Tag en tranquilidad:)
Und der erste Ausflug allein... ariel ist im fitnessstudio und ich allein im Café!!! Er macht sich gut hier...findet es jejältee desto besser... gestern hatten wir unsere erste Meinungsverschiedenheit... ich habe ein gutes Gefühl und den Eindruck dass es ihm gut geht!!!

Morgen geht es weiter mit Anmeldung und offiziellen Titel beantragen!!

An euch alle einen schönen Sonntag Abend!!!
Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #86 - 26. November 2017 um 17:41

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3132
*****
 
Patrizia schrieb am 26. November 2017 um 17:19:
Morgen geht es weiter mit Anmeldung und offiziellen Titel beantragen!!
Reine Formsache. Kein Antrag mehr nötig. Dem unbefristeten Aufenthalt wurde ja schon zugestimmt. Nur der Aufenthaltstitel ist noch abzuholen.

Patrizia schrieb am 26. November 2017 um 17:19:
ariel ist im fitnessstudio
Noch mehr Muskeln braucht er nicht. Er sollte die Zeit vor allem nutzen, um Deutsch zu lernen. Sein Waschbrettbauch ist hier nicht gefragt, sondern was hat er im Kopf.

Patrizia schrieb am 26. November 2017 um 17:19:
Er macht sich gut hier...
Bei der Ausländerbehörde sollte er sich Morgen wegen der Teilnahme an einem Integrationskurs erkundigen. Nur so macht er sich hier noch besser.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #87 - 26. November 2017 um 18:58

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 
Das finde ich toll von dir, dass du uns berichtet wie es so läuft.
Ich denke auch, es wäre das Beste für Ariel deutsch zu lernen und der beste werdende Vater der Welt zu sein.

Meine Mutter würde mir die Ohren lang ziehen, wenn ich eine Meinungsverschiedenheit hätte mit einer hochschwangeren Frau. Schwangere Frauen haben a priori immer Recht.

Einzige Ausnahme wäre, wenn sie die Gesundheit des Babys gefährden würde z.B. weil sie Alkohol trinkt.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #88 - 26. November 2017 um 19:56

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3132
*****
 
cubaanfänger schrieb am 26. November 2017 um 18:58:
Einzige Ausnahme wäre, wenn ...

Ich denke, selbst im Cafe trinkt Patrizia keinen Kaffee. Eher Milch, des Kalziums wegen. Baby hat nämlich für den Aufbau seiner Knochen viel davon gebraucht. Jetzt geht es um den Erhalt ihrer eigenen Zähne, sollten die für den erhöhten Kalziumverbrauch auch hergehalten haben. Aber Cubaanfänger sieh ein, wir beide können mit dem Wissen, welches Patrizia sich schon längst angeeignet hat, bei weitem nicht mithalten.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #89 - 26. November 2017 um 23:22

Patrizia   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: female
Beiträge: 67
**
 
Manchmal bin ich zu erstaunt was ihr für antworten gebt!!!
Naja, danke @ cubaanfänger für deine Freude...

kriegt er den Integrationskurs, zumindest anteilig, bezahlt?
Das wäre super und hilfreich ...

Saludos von der noch Schwangeren...  Durchgedreht

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken