Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Bin neu hier (Gelesen: 3072 mal)
18. Mai 2017 um 21:52

Pejay   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: female
Beiträge: 2
*
 
Hallo zusammen, ich möchte im November 2017 nach mehr als 20 Jahren wieder mal nach Kuba fliegen. 3-4 Tage Havanna, Salsa tanzen, in Verbindung mit meiner Tanzschule und dann den Osten erkunden von einem Casa Particular aus, am liebsten in der Nähe von Guardalavaca. Seit 1993 schreibe ich mir, mit meiner grossen Liebe von damals. Mal mehr mal weniger. Gerne möchten wir uns noch einmal sehen.
Habt Ihr Tipps für Casa's? Was muss ich beachten?
Ich freue mich auf regen Austausch und werde jetzt noch ein bisschen im Forum stöbern,
Hast Protokoll
Pejay
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 19. Mai 2017 um 12:15

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2257
*****
 
Wegen der besonderen Themenüberschrift einen ganz persönlichen Willkommensgruss.

Lass Dir Zeit mit dem Upgrad Deines Kubabildes. Es gibt genug Beiträge zum Durchstöbern im Forum. Seit Anfang dieses Jahrhunderts haben sich doch einige Änderungen in Kuba ergeben. Beispielsweise wurde der Dollar als Zweitwährung abgeschafft, was beim Lesen verschiedener Beiträge sofort erkennbar ist. Auch wirst Du die wesentliche Verbesserung der Kommunikationmöglichkeiten mit Kuba mitbekommen haben, selbst wenn Du Deiner ehemaligen großen Liebe nur sehr unregelmäßig schreibst.

Was Casa-Tipps betreffen, so liegst Du mit der, von Deiner Exgeliebten getroffenen Wahl vollkommen richtig. Zumindest was den Aufenthalt in Guardalavaca betrifft. Möglicherweise solltest Du diesen aber nur für eine kurze Zeit einplanen. Nach 20 Jahren hat die Ex, da Latina, sicher angesetzt. Wenn Du sie dann siehst, bleibt nur die Erinnerung. Da passt es gut, wenn Du vorher das Angebot der Tanzschule in Havanna näher betrachtest und gegebenenfalls auch annimmst.

Eine Frage hab ich aber auch: Was meinst Du mit "meiner" Tanzschule?
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 24. Mai 2017 um 00:18

Pejay   Offline
Newbie
Cubalibre

Geschlecht: female
Beiträge: 2
*
 
Hallo Esperanto,
meine Tanzschule heisst, ich gehe in eine Tanzschule 😃Keine Eigene!!
Und die arbeitet mit und für eine grosse Tanzschule in Havanna, welche das Kubanische Tv-Ballett ausbildet, Trainer lernen im Austausch.
Ich möchte in einem Casa wohnen, weil ich mich in grossen Hotels einfach nicht wohl fühle. Mein Ex weiss nicht dass ich nach Kuba will. Vielleicht klappt es mit einem Telefonat vorher. Ein erneuter Versuch einer Beziehung, ist nicht der Grund der Reise. Sondern, nur meine Leidenschaft fürs Tanzen und die Karibik. Und selbst wenn etwas mehr angesetzt, das darf auch nach mehr als 20 Jahren sein. Was ist das für eine oberflächliche Aussage? Da habe ich als Frau andere Vorstellungen von einem Wiedersehen nach so langer Zeit.
Viele Gruesse
Pejay
 
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 24. Mai 2017 um 16:10

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2257
*****
 
Es gab hier schon einige Anfragen nach Salsakursen vor Ort. Dass es eine Tanzschule in Havanna gibt ist klar. Mehr wissen wir aber nicht. Es wäre schon toll, wenn Du über die Tanzschule, die Du kennst, informieren würdest, zumal sie eine ganz besondere ist.

Ich bin kein Salsa-Fan. Hab nur in Trinidad  -wo ich des Öfteren bin-, gesehen, wie mehrere Paare Touristen von einem Tanzlehrer angeleitet wurden. Weil sich alle so diszipliniert verhalten haben, ging ich davon aus, dass der Tanzlehrer ein Profi war und sich nicht nur als solcher ausgab.

In Trinidad gibt es unzählige Möglichkeiten zum Tanzen. Ob in Artex, wo ich den Tanzkurs beobachtete, in der Casa de la Musica, der Casa de Trova, in der Höhlendisco Ayala oder auf den Treppen (Las escalieras) und vielen mehr, eigentlich überall. Am liebsten schau ich aber in den Las Ruinas, -welches jetzt Casa de la Cerveza heisst- den Tänzern bei der Probe ihrer abendlichen, professionellen Auftritte zu,

...  ... ...


weil man dort gut sitzen kann und die Auswahl an Biersorten in einer "Casa de Cerveza" zwangsläufig groß und geschmacklich auch gut sein muss.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken