Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
1kg Päckchen nach Kuba (Gelesen: 221 mal)
26. März 2019 um 08:46

Pepe   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 24
**
 
Weiß jemand Bescheid wie der kubanische Zoll ein 1kg Päckchen mit einem Tablet behandelt rsp. was es dem Empfänger kostet ? Danke
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 26. März 2019 um 14:40

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2586
*****
 
Vom möglichen Versand als 2-kg-Päckchen der DHL für 16 € ohne Haftung (Warensendung mit der Deutschen Post sind seit 1.01.19 nur noch für Geschäftsleute erlaubt) ist abzuraten. Kann mir nicht vorstellen, dass der kubanischen Zoll das Tablet -auch bei falscher Zollerklärung- nicht als solches erkennt. Obwohl der kubanischen Zoll ansonsten sehr kulant ist, kennt er bei derartigen elektronischen Artikeln kein Pardon.

Danach werden gemäß „Libro de Normas Aduaneras“ Seite 96 - Capitulo 10, Articulo 51 (Mini Laptop) 100 CUC abzüglich Freibetrag von 30 CUC, also 70 CUC an Zollgebühr bei der Auslieferung dem Empfänger abverlangt. Sollte das 2-kg-Päckchen außer dem Tablet noch zusätzliches enthalten, würde sich für diesen Teil die Gebühr um 20 CUC/kg erhöhen.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 26. März 2019 um 16:43

Kartdriver99   Online
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 461
***
 
ich kann Esperanto nur beipflichten.
Günstiger ist es nur wenn dein kub. Kontakt das Tablet selbst mitnimmt und beim Zoll bei Nachfrage als sein eigenes deklariert. (Aber dann darfst du die Flüge nicht mitrechenen  Durchgedreht Laut lachend )
Besser du sendest das Geld und dein Kontakt kauft sich eines auf Kuba. Wird nicht viel teurer!
z.B. wenn 200 CUC ankommen sollen, bist du bei etwa 195.- Euro incl. 6,90€ Versand bei Western Union!
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 27. März 2019 um 19:44

Pepe   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 24
**
 
Danke vorweg für die Antworten, die mir jedoch noch nicht weitergeholfen. Der Link ist von 2014 und für Reisende.

Gibt es nicht mehr die Regelung, dass bis 1kg nichts zu bezahlen (höchstens 10CUP) und ab 3kg indiskutable 20CUC pro kg ?

1. Ich besitze ein Tablet, das ich nicht nutze und das in Kuba wahrscheinlich das Doppelte kostet. in eventu mit Alibaba ein Neues kaufen mit Direktversand ?

2. Aus Österreich ist kein Geld Versand mit WU nach Kuba möglich
ich kann keine Bilder einfügen : post.at
Paket Light International S EUR 21,92
Haftung bis € 100
Mindestmaße    14 x 9 cm
Höchstmaße    L + B + H bis 90 cm, Längste Seite 50 cm
Gewicht bis    2 kg
Land    Kuba (Versandbedingungen Kuba)

Lieferzeit    10-15 Werktage
 
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 27. März 2019 um 21:42

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2586
*****
 
Der Link zum „Libro de Normas aduaneras“ bezieht sich auf die Wertbestimmung der eingeführten Gegenstände, die vom kubanischen Zoll bei der Berechnung der Zollgebühr zugrunde gelegt wird. Die dortige Auflistung gilt sowohl bei zollpflichtiger Einfuhr im Reisegepäck, als auch für Postsendungen. Im Normalfall wird der Wert nach Gewicht bestimmt, nämlich 10 CUC/kg bei begleitetem Gepäck und 20 CUC/kg bei Postsendungen, allerdings nur für die üblichen Gebrauchsgegenstände. Ohne auf einzelnen Bestimmungen für Reisende weiter einzugehen, geht es diesem Thread um die zollrechtliche Handhabung von Postsendungen.

Postsendungen sind bis zu einem Wert von 30 CUC zollfrei. Wird deren Inhalt den üblichen Gebrauchsgegenständen zugeordnet, dann wird für die Sendung bis zu einem Gewicht von 1,5 kg keine Zollgebühr erhoben. Besteht der Inhalt aus besonderen Wertgegenständen, wozu alle elektrischen Geräte zählen, dann gilt die interne Liste der Zollbehörde, verlinkt im vorausgegangenen Beitrag.

Im Übrigen funktioniert der Versand nach Kuba mit Alibaba bzw. Aliexpress schon seit 3 Jahren nicht mehr und selbstverständlich gelten die zollrechtlichen Bestimmungen auch für die Einfuhr aus China. Was die Bezahlung der Zollgebühr in CUP betrifft, (wobei 1 CUP = 1 CUC gleichgesetzt wird) so gilt dies für das Gepäck eines in Kuba Wohnhaften einmal pro Jahr. Bei Postsendungen ist dies schon vor vielen Jahren (ca. 10 Jahre?) abgeschafft.

Was die Überlassung des Tablets betrifft, so gibt es nur eine vernünftige Lösung, nämlich die von Kartdriver99 zuvor erwähnte.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 28. März 2019 um 13:54

Pepe   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 24
**
 
Danke für die Mühe der ausführlichen Antwort. 2012 habe ich noch 10kg Pakete ohne dass hierfür in Kuba Zoll zu zahlen  verschickt - die "Blockade" ist wohl verstärkt.

Fährt wohl niemand in Mayari Arriba vorbei  Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 28. März 2019 um 17:40

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2586
*****
 
Oh ja. Bis 03. September 2012 waren kubanische Zollgebühren für Sendungen von 10 kg kein Thema. Lediglich 171 MN (CUP) waren zu entrichten. Als Zollgebühr oder doch für die Versicherung, wie man mir in der Poststelle sagte? Danach wurde die Gebühr in CUC erhoben, wobei die Freigrenze für Sendungen zunächst bis 3 kg festgelegt wurde. Später wurde sie auf 1,5 kg herabgesetzt. Seitdem wird für das 2-kg-Päckchen 10 CUC, 70 CUC für das 5-kg-Paket und 170 CUC für 10-kg-Paket an Zollgebühr verlangt, solange es sich um Misceláneas (Vermischtes - wie Kleidungstücke, Schuhe, Higieneartikel, Haushaltsartikel, Lebensmittel usw.) handelt. Man kann aber auch Werkzeug aller Art verschicken. Sogar elektrische wie Bohrer, Winkelschleifer usw., wenn man in diesem Fall den Zoll in Höhe von 20 CUC (50 CUC - 30 CUC Freigrenze) in Kauf nimmt.

Früher hatte man sich anstelle der Zollgebühr am Inhalt bedient oder die Sendung ging gar vollständig verloren. Das hat sich mit der Einführung der vorbildlichen Sendeverfolgung vor ca. 1,5 Jahren grundlegend geändert. Sobald jetzt die Sendungen den Correos de Cuba übergeben werden, sind sie in sicheren Händen und kommen folglich auch zuverlässig an.

Trotz der Zuverlässigkeit der kubanische Post werde ich mich davor hüten leichtgewichtige Dinge wie Handy, Smartphone oder auch ein Tablet über den Postweg zu versenden. Genau auf diese Artikel sind die Zöllner aus. Entweder nehme ich sie mit oder bitte jemanden um Mitnahme, der zum selben Zielort fährt. Und dies, obwohl es doch sehr einfache wäre, diese in meinen fast täglichen 1-kg-Warenpost-Sendungen nach Kuba beizulegen und beispielsweise ein Tablet in der Zollinhaltserklärung als Kinderspielzeug (Juego para niños) zu deklarieren. 

Ich drück Dir die Daumen, dass Du jemanden findest, der in Richtung Mayari Arriba fährt. Ansonsten muss der potenziell Beschenkte weiterhin warten, damit er nicht mit einer Zollgebühr in Höhe 70 CUC konfrontiert wird. 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken