Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
es geht "bergab" oder? (Gelesen: 2014 mal)
Antwort #15 - 05. Juni 2019 um 13:41

cubaanfänger   Offline
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 2396
*****
 
So eine Regelung würde jede Westeuropäische Regierung zu Fall bringen.
Aber es kann uns nur Recht sein!
Die Amis haben auch die Preise versaut.
Früher konnte ich in Kuba für 1,50 Cuc ein Mittagessen kaufen ( Hähnchen, Pommes, Reis und Bohnen)
Ein Bier hat 80 Centavos gekostet und eine CP gab es ab 12 Cuc.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #16 - 01. Juli 2019 um 04:56

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 522
***
 
es gibt mehr Geld!
Da stellt sich mir die Frage, ob es auch mehr Waren gibt, die man dafür kaufen kann! Oder ist es nur ein opiates Mittel um die Bevölkerung ruhig zu halten?
Hier der Artikel:
https://amerika21.de/2019/06/228271/lohnreform-staatsangestellte-kuba
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #17 - 28. Juli 2019 um 09:37

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 522
***
 
Na da schau mal einer an, wie (nicht nur) ich schon vermutete, bleibt der Tourismus voraussichtlich um ein füntel oder 20%  unter den Erwartungen! Interessant vielleicht auch, der "Zuwachs" in der Bauindustrie. Wenn ich an die ärmlichen Behausungen vieler Kubaner, auch in Havanna, denke und dann daran, dass auf der anderen Seite ein Luxushotel neben dem anderen ensteht! Also die Amis sind das Eine, aber nicht der einzigste Grund, für die "angespannte" Lage:

"Einbrüche sind im Tourismussektor zu erwarten. Im laufenden Jahr rechnet das Land nur noch mit 4,3 statt der geplanten 5,1 Millionen Touristen. Der Rückgang um rund zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr ist laut der Regierung vor allem auf die jüngste Verschärfung der US-Reisebestimmungen und den damit einhergehenden Stopp des Kreuzfahrttourismus aus den USA zurückzuführen."

hier der ganze Artikel: https://amerika21.de/2019/07/228927/diaz-canel-parlament-loesungen
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #18 - 23. August 2019 um 22:39

Santiaguero   Offline
Full Member
Cubalibre

Beiträge: 135
***
 
Kuba fürchtet neue Wirtschaftskrise

In Kuba ist der Mangel zurück. Verantwortlich dafür sind die Strangulierungspolitik der USA, die Krise in Venezuela und interne Reformblockaden.

https://taz.de/Kuba-fuerchtet-neue-Wirtschaftskrise/!5617416/
 
IP gespeichert
 
Antwort #19 - 24. August 2019 um 07:23

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 522
***
 
danke für den Hinweis auf diesen aufschlussreichen Artikel! Am Ende des Betrages, wird vom "Teufelskreis" geschrieben, und das ist leider auch in der Versorgung spürbar. Auf der einen Seite werden immer mehr "Hotelbetten" im hochpreisigen Segment geschaffen, aber Infrastruktur und Versorgung bleiben auf der Strecke. Die letzten beissen die Hunde! Wenn schon die Lebensmittel auf "Libretta" knapp sind, die eh nur etwa einen halben Monat reichten, weiss man doch was kommt! Weniger Touristen weniger Devisen uswusf! Das ist auch schlecht für die Individualtouristen wie mich z.B. die sich mehr oder weniger mit den Waren des "täglichen Bedarfs" selbst versorgen! Es wurde jedes Jahr schwieriger sich zu versorgen! Und teurer wurde es auch! LEIDER! Bleibt zu hoffen das sich die Vernunft durchsetzt!
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #20 - 07. September 2019 um 08:15

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 522
***
 
Und wieder ein Schlag in´s Kontor, der Einahmequellen für Devisen!
hier der betreffende Artikel:
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/usa-us-regierung-erhöht-den-druck-...
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken