Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
So viele Fragen (Gelesen: 277 mal)
13. Januar 2020 um 19:31

Apophis   Offline
Cubalibre
Cubalibre

Beiträge: 1
 
Hola!
Mich verfolgt schon seit einiger Zeit der Gedanke, in diesem Jahr nochmal auf die Insel zu reisen. Zuletzt war ich im Sommer 2015 da. Und obwohl die Zeit auf la isla ja stillzustehen scheint, will ich mich doch nicht darauf verlassen, dass alles noch wie damals ist.
Aber dafür gibt es ja (hoffentlich) euch!
Ich werde wahrscheinlich im März fliegen, was ja anscheinend noch Hochsaison ist. Gibt es in der Jahreszeit Probleme, vor Ort Casas zu finden oder spontan einen Viazul? Sind allgemein die Preise dann höher?
Apropos Preise: Als Alleinreisender plane ich, inkl. Flügen, mit 1500€ für 11 Nächte. Damit komme ich doch bestimmt aus und kann noch ein, zwei Ausflüge durch Nationalparks machen?
Und schlussendlich: Ich hab hier zuletzt viel über zunehmende Sanktionen gelesen. Wie viel bekommt man damit als Touri mit? Leere Regale? Kein Strom?

Schonmal danke für Antworten und liebe Grüße Smiley
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 13. Januar 2020 um 21:23

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2665
*****
 
Apophis schrieb am 13. Januar 2020 um 19:31:
... will ich mich doch nicht darauf verlassen, dass alles noch wie damals ist.

Kannst Du aber.
Solltest aber versuchen, einen günstigen Flug zu bekommen. Sonst reicht es nicht für eine Casa particular und musst Dich mit einer Parkbank benügen. Ist aber wegen der lauen Nächte in Kuba nicht weiter schlimm.

 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 14. Januar 2020 um 05:52

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 562
***
 
Seit damals hat sich einiges geändert, vor allem die Preise sind seit letztem Jahr etwas gestiegen, ausser beim Ron Laut lachend!
Leider ist die wirtschaftliche Lage, so mein Eindruck, jedes Jahr etwas schlechter geworden, ich fliege seit 2013! In den Restaurants in Havanna, Varadero und Guanabo, wo ich diesmal war gab es aber so ziehmlich alles! In den Geschäften naja kommt drauf an. Milch (1,95$CUC/l) gab es diesmal reichlich, aber keine Butter und keine Eier in den Geschäften. Sogar hin und wieder kein Reis(!) Bund Zwiebeln 4.-CUC (früher mal 2.-CUC) Tomaten gar 1.-CUC das Kilo (habe ich hochgerechnet bei 10 Pesos MN für das libre) Grob gesagt, haben sich die Preise, mit der Lohnverdopplung im staatlichen Sektor letztes Jahr, auch verdoppelt, jedenfalls was die Preise für Gemüse angeht!  unentschlossenAlso ja die (wieder) verschärften Sanktionen seitens der USA zeigen Wirkung, treffen aber vor allem die normale Bevölkerung!  GriesgrämigWeniger Touristen sind es auch gewesen! Deswegen gibt es auch zur Zeit günstige Casas zu mieten. Viazul hmm, habe ich über Internet gebucht, kann sein dass du bei rechtzeitiger Buchung vor Ort Plätze bekommst. Kommt auch etwas auf die Destination an die du benutzen willst! Andere Möglichkeit ist natürlich über Transtur , aber teurer, aber auch etwas bequemer, da die dich von Hotel zu Hotel fahren, womit du nicht unbedingt zur Viazulstation musst, sondern von einem Hotel in deiner Nähe starten, und du auch die Tiket buchen kannst! Wenn du nur regional von A-nach B willst, z.B. von Guanabo nach Havanna oder nach Guanabacoa z.B. kannst du auch mit den Busen von den "Empresa de la Transporte"- Bussen für ! 1 Pesos (eigentlich nur 0,40) CUP fahren, die aber sehr stark frequentiert sind, und natürlich lange Fahrtzeiten haben, weil sie überall, und wirklich überall anhalten. Andere Option "Taxi Kollektivo" für 2.-Cuc von Guanabo nach Havanna z.B.die aber nur kurze Strecken bedienen! Dann gäbe es noch die "Camion" wozu ich aber nichts sagen kann, weil nicht benutzt, als günstige Alternative. Na klar die Taxis die aber teuer sind!
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken