Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken
Coronavirus in Kuba angekommen (Gelesen: 24481 mal)
Antwort #90 - 02. November 2020 um 19:57

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
Zahlen im Vergleich: 35 Kuba - 16.340  Deutschland


Der deutsche Corona-Selbstbetrug


...         ...

Deutschland glaubt noch immer, besser als andere durch die Pandemie zu kommen.
Das stimmt aber nur im Vergleich zu Ländern, die im Kampf gegen Corona versagen.
An den erfolgreichsten Staaten gemessen, ist die Bilanz ernüchternd.


"Deutschland ist bislang besser durch die Krise gekommen als viele andere Länder", sagte der Wirtschaftsminister, "weil wir während der ersten Welle der Pandemie gemeinsam und entschlossen gehandelt haben".

Es ist ein Satz, der vor Stolz und Selbstlob strotzt. Einer, der nicht falsch ist, wenn man sich mit den Verlierern der Pandemie vergleicht – den westlichen Nationen, die in der Krise ein schwaches Bild abgeben, also etwa den USA, Frankreich und Großbritannien.

Aber es ist ein Satz, dessen Hochmut an Lächerlichkeit grenzt, wenn man sich mit den Siegern der Pandemie vergleicht – also jenen Nationen, die die Pandemie wirklich erfolgreich bekämpft haben, also vor allem Ländern in Ost- und Südostasien......


Auch der Blink nach Links in Richtung Kuba wäre hilfreich für eine realistische Einschätzung.

...     Mehr ....
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #91 - 03. November 2020 um 17:20

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 733
***
 
man darf hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!
In Kuba wird beschlossen und durchgestzt! Z.B. Ausgangsbeschränkungen, Restaurants geschlossen, Personenverkehr zwischen den Provinzen war untersagt, selbst von einem Stadtteil zum anderen durfte man nur in Ausnahmefällen und mit Genehmigung! Zuwiderhandlungen wurden hart bestraft!
Die Kinder durften z.B. in Havanna nicht auf die Strasse, von Spielplätzen ganz zu schweigen, die Schulen (bei Kindergärten bin ich nicht sicher) waren bis Montag geschlossen! Da gibt es keine Gerichte die irgendwelche Maßnahmen der Regierung in Frage stellen, oder gar für nichtig erklären! Also absoluter Lockdown! Und nicht zu vergessen, keine Touristen und nur wenig Zurückkehrer, die dann 14 Tage in isolierte Quarantäne mussten, also nicht mal eben zu Hause! Eigentlich wie im Knast! Und raus aus Kuba ist auch kaum jemand um z.B. Urlaub im Ausland zu machen! Also im Vergelich zu den Ländern mit denen wir uns vergleichen können, hier in Europa z.B. stehen wir ganz gut da. Was passiert, wenn man nicht viel tut, oder alles "klein"redet sieht man in USA und Brasilien!
Trotzdem, wenn Kuba wieder "offen" für Touris ist werden auch dort die Zahlen steigen, auch wenn jeder Einreisende einen PCR-Test machen muss! Inkubationszeit lässt zu viele Möglichkeiten in der Zwischenzeit andere anzustecken! Griesgrämig Griesgrämig Griesgrämig
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #92 - 03. November 2020 um 20:11

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
So verschieden ist der Corona-Virus in Kuba und Deutschland nicht. Die genannten Regierungsbeschlüsse mit den jeweils getroffenen Maßnahmen sind, mit Ausnahme der Gerichtsentscheide, durchaus vergleichbar, wobei diese im Wesentlichen die Aufhebung regionaler Übernachtungsverbote betrafen und eher belanglos sind.

Ich teile die Meinung des Autors des vorangegangen Artikels, wenn er von "Selbstbetrug" beim Einschätzen der Erfolge, "an Lächerlichkeit grenzenden Hochmut" hiesiger Regierungsmitglieder und Meinungsmacher spricht. Aufrichtig sind diese Selbstbeweihräuchungen nicht.

Vor nicht allzu langer Zeit hat man Kuba zum Risikogebiet erklärt mit den daraus resultierenden Restriktionen. Nicht so die europäischen Reiseländer, wo sich die Europäer anschließend im Sommer untereinander auf die Füße traten. Der zuvor angeführte Zahlenvergleich der neu infizierten Personen in den beiden Ländern spricht eine deutliche Sprache.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #93 - 17. November 2020 um 15:40

Santiaguero   Offline
Full Member
Cubalibre

Beiträge: 146
***
 
Gestern hat meine Freundin aus Santiago geschrieben. In der Nachbarschaft, in einer Strasse in Altamira, ist eine Person mit Corona-Virus infiziert worden. Die Polizei hat sofort die Strasse gesperrt!
Wenn ich mehr Info habe melde ich mich!
 
IP gespeichert
 
Antwort #94 - 17. November 2020 um 17:29

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
Heute schrieb mir die meinige aus Trinidad, dass die Provinz Sancti Spiritus noch geschlossen ist, obwohl es in Trinidad schon eine Zeit lang keine Neuinfektionen gab. Die Hotels, einschließlich jenen zu Trinidad gehörenden Halbinsel Ancon, werden geöffnet. Die Casa particulares sollen später folgen.

Für die CPs wird es Auflagen geben, u.a.:

- die Ferienwohnung muss unabhängig von jenen der Familie sein (wobei vermutlich ein eigener Eingang gemeint ist)
- es dürfen in den jeweiligen Wohnung maximal 3 Personen aufgenommen werden, wobei die 3. Person nur ein Minderjährigen sein kann
- täglich ein Arzt zum Messen der Körpertemperatur der Touristen kommt
- die Casabewohner verpflichtet sind, nach jedem Kontakt mit den Einquartierten die Kleider zu wechseln
- das Tragen von Mund-/Nasenschutzmasken
- das Tragen der Vermieter von Handschuhen

Zu letzterem: Sollte jemand in absehbarer Zeit Trinidad aufsuchen wollen, würde ich ihn bitten eine Schachtel Latex-Handschuhe mitzunehmen. Inhalt 100 Stück - Gewicht: 500 gr. -  Maße: 23x12x6 cm.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #95 - 17. November 2020 um 17:36

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 733
***
 
Seit Sonntag ist der Flughafen (Terminal 3) in Havanna auch wieder offen! Hieß es bis dato noch, daß Touristen die ein Hotel gebucht haben, den Corona Test nicht selbst bezahlen müssen, sondern dies das cubanische Tourismusministerium übernimmt, so sollen ab dem 1.Dezember Die Fluggesellschaften, die Reedereien, oder wer auch immer die Touristen nach Cuba bringt für die Kosten (man spricht von 30US$/Test) aufkommen! Nun da ich meinen Flug schon bezahlt habe, bin ich gespannt, ob es noch eine Nachforderung geben wird, wovon ich aber nicht ausgehe!
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #96 - 22. Dezember 2020 um 01:10

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
Kartdriver99 schrieb am 17. November 2020 um 17:36:
Hieß es bis dato noch, daß Touristen die ein Hotel gebucht haben, den Corona Test nicht selbst bezahlen müssen, sondern dies das cubanische Tourismusministerium übernimmt, so sollen ab dem 1.Dezember Die Fluggesellschaften, die Reedereien, oder wer auch immer die Touristen nach Cuba bringt für die Kosten (man spricht von 30US$/Test) aufkommen

Sieht danach aus, dass man ab dem 01.01.2021 vor Antritt der Reise sich selbst um den PCR-Test kümmern und dessen negatives Ergebnis beim Einchecken der Fluglinie vorlegen muss, um mitgenommen zu werden. Der erwähnte weitere Corona-Test nach Ankunft in Kuba für 30 USD soll weiterhin zusätzlich erfolgen, so das Ministerio de Salud Pública de Cuba.

Gilt offenbar auch für uns, obwohl nach "Periódico cubano" 80% der bei der Einreise positiv auf Covid-19 Getesteten aus den USA kommen. 
Könnte sein, dass man sich mit dem Nachweis eines chinesischen RT-PCR-Schnelltest zufrieden gibt.

... Mehr ...

 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #97 - 23. Dezember 2020 um 23:22

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
Esperanto schrieb am 22. Dezember 2020 um 01:10:
Sieht danach aus, dass man ab dem 01.01.2021 vor Antritt der Reise sich selbst um den PCR-Test kümmern und dessen negatives Ergebnis beim Einchecken der Fluglinie vorlegen muss, um mitgenommen zu werden.

Aktuelle Meldung bei den Reiseinformationen von Condor:

Kuba: ab 1. Januar 2021 muss ein negativer PCR-Test bei Einreise vorliegen


Mit Beschluss vom 20. Dezember 2020 hat die kubanische Regierung entschieden, dass alle international Einreisende ab dem 1. Januar 2021 einen negativen PCR Test bei Einreise und somit auch beim Check-in in Deutschland vorweisen müssen. Der Test darf nicht älter als 72 Stunden vor Abflug sein. Sollten Sie beim Check-in kein negatives Testergebnis vorweisen können, kann dies für Sie zum Ausschluss von Ihrer Beförderung nach Kuba führen.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #98 - 25. Dezember 2020 um 17:42

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
Esperanto schrieb am 23. Dezember 2020 um 23:22:
Kuba: ab 1. Januar 2021 muss ein negativer PCR-Test bei Einreise vorliegen

Es wird noch ein kleiner Aufschub gewährt:

Ab 10. Januar 2021 muss ein negativer PCR-Test bei Einreise in Kuba vorgelegt werden.


Bereits beim Einchecken wird von der Airline danach gefragt.


...   Mehr ....
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #99 - 25. Dezember 2020 um 19:37

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 733
***
 
Also dann geht das sicher auch schneller, ich frage mich sowieso was das soll mit dem test am Flughafen in Kuba? Man müsste eigentlich,  um sicher zu gehen,  nach 6 Tagen (5 Tage Inkubationszeit) einen test machen un zuvor eben 5 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben!
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #100 - 28. Dezember 2020 um 20:06

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
Esperanto schrieb am 22. Dezember 2020 um 01:10:
Sieht danach aus, dass man ab dem 01.01.2021 vor Antritt der Reise sich selbst um den PCR-Test kümmern und dessen negatives Ergebnis beim Einchecken der Fluglinie vorlegen muss, um mitgenommen zu werden. Der erwähnte weitere Corona-Test nach Ankunft in Kuba für 30 USD soll weiterhin zusätzlich erfolgen, so das Ministerio de Salud Pública de Cuba.

Gilt offenbar auch für uns, obwohl nach "Periódico cubano" 80% der bei der Einreise positiv auf Covid-19 Getesteten aus den USA kommen.
Könnte sein, dass man sich mit dem Nachweis eines chinesischen RT-PCR-Schnelltest zufrieden gibt.

Kuba zieht die Konsequenzen aus der hohen Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Einreisenden aus den USA, aber auch einiger Nachbarländer (Mexiko, Panama, Bahamas, Haiti und Dominikanische Republik), indem Kuba die Anzahl der erlaubten Flüge aus diesen Ländern ab dem 01.01.21 reduziert.

...   Mehr ...
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #101 - 02. Januar 2021 um 17:35

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 
Esperanto schrieb am 28. Dezember 2020 um 20:06:
Kuba zieht die Konsequenzen aus der hohen Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Einreisenden aus den USA

Die Flüge aus den USA nach Kuba werden nunmehr um 90% reduziert. Von bisher 18 wöchentlichen Flügen werden nur noch 2 durchgeführt.


...


...  Mehr ...


Zuvor wurde überlegt nur jene aus den USA einfliegen zu lassen, die sich länger als 10 Tagen in Kuba aufhielten.

...  Mehr ....
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #102 - 06. Januar 2021 um 22:25

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 

Die Aduana empfiehlt per Twitter den problemlosen Kauf von Waren aller Art über DimeCuba und verspricht keine Schwierigkeit bei der Einfuhr zu bereiten. Nach dem unbeholfenen Umgang mit Geldüberweisungen, welche wegen der inzwischen weitgehend leeren  Divisenläden eh bald obsolent sind, wäre dies vermutlich eine Alternative den Mangel an Waren in Kuba zu mindern. Dies gilt gerade jetzt in Hinblick auf den derzeit stark eingeschränkten Päckchen-/Paketversand von De nach Kuba.  

Evita problemas y retrasos en la Aduana con
los envíos desde la tienda virtual de DimeCuba



...

 
En la tienda virtual de DimeCuba encuentras una gran variedad de artículos (Foto: Periódico Cubano)

      
Hier der Link zu den Angeboten von DimeCuba Online

...    Mehr ....
« Zuletzt geändert: 13. Januar 2021 um 16:29 von Esperanto »  

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #103 - 08. Januar 2021 um 05:23

jojo   Offline
Junior Member
Cubalibre

Beiträge: 24
**
 
Die Zahl der in Kuba erkannten Covid19-Neuinfektionen steigt aktuell stark an, siehe: ( Quelle ZEIT, 08. Januar 2021 um 05:31 )

...

Viele Fälle wurden aber auch in der Vergangenheit nach Aussage kubanischer Ärzte usw. nicht in der Statistik erfasst, auch die Zahl schwerer Krankheitsverläufe soll nach Aussage eines Arztes in Havanna sehr viel höher sein, als bisher angegeben. Natürlich hat auch dieser Arzt keine Statistik vorliegen. Er stellt auch nur seine eigenen subjektiven Vermutungen an.

Es gibt aber Bekannte von mir in Havanna, wo die komplette Familie an Covid19 erkrankte - es wurde auch 2-mal hintereinander ein PCR-Test in Havanna durchgeführt. Alle wurden aber wieder recht schnell ohne weitere Behandlung wieder gesund.

 
IP gespeichert
 
Antwort #104 - 09. Januar 2021 um 17:47

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3007
*****
 

Wie aus der vorangegangenen Grafik zu entnehmen ist, haben sich die Neuinfektionen nach der Wiedereröffnung Kubas für den Tourismus im Oktober exponentiell stark erhöht. Dies geschah aus einem vergleichsweise niedrigen Niveau gegenüber den hiesigen. Bisher zog Kuba nur Konsequenzen für die Einreisenden aus den Nachbarstaaten, allen voran aus den USA mit Familienbesuchen zahlreicher kubanischer Emigranten während der Weihnachtszeit und Neuem Jahr. Man spricht bereits von einer Rückkehr der Hauptstadt Havanna in die Phase 1 mit Schließung dessen Flughafens. Das hätte natürlich auch Konsequenzen für europäische Besucher.

Der Spiegel macht sich Gedanken über die weitere Entwicklung des kubanischen Tourismus und schreibt:


Touristen trotz Pandemie


"Im Internet stand, Kuba sei sicher"

...

Der Inselstaat verspricht Touristen einen sicheren Urlaub – auch durch eine
aufwändige Teststrategie. Tatsächlich hat das Land das Coronavirus relativ
gut im Griff – doch das könnte sich gerade ändern.


Carlos Diaz, Reiseführer:
"Es kommen Europäer und Flüge aus Deutschland an. Im Moment arbeite ich mit 38 Deutschen und verfolge die Maßnahmen mit."


Jetzt werden die Regeln noch einmal strenger: Ab dem 10. Januar benötigen Einreisende zusätzlich ein negatives PCR-Test-Ergebnis, das nicht älter sein darf als 72 Stunden. Die Maßnahme scheint sinnvoll: Kuba verzeichnet im neuen Jahr mehr Corona-Infektionen als jemals zuvor.
....



...  Mehr …
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken