Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Wiederaufnahme des Flugverkehrs mit Kuba (Gelesen: 3461 mal)
Antwort #15 - 03. Oktober 2021 um 15:03

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3072
*****
 
Esperanto schrieb am 06. September 2021 um 17:23:
Immerhin: Ab 15. November wird in Kuba zwischen Geimpften und Ungeimpften unterschieden, indem der internationale Impfpass der WHO ab diesen Zeitpunkt anerkannt wird (siehe Granma vom 06.09.). Die Rückreise meiner, vollständig mit Comirnaty® (Biontec) geimpften Besucherin erfolgt bereits im Oktober. Vielleicht kann sie die Kontrolleure bei ihrer Ankunft überzeugen, dass bei ihr weder eine Quarantäne in einem Touristenhotel noch eine Zwangseinweisung in einem "Aislamiento" einen Sinn ergibt.

Weiterhin besteht das kubanische Gesundheitsministerium bei Geimpften -trotz Impfbescheinigung der Weltgesundheitsorganisation- bis 15. November auf den PCR-Test (falls nicht vorgelegt: Multa 2000 Pesos) und Quarentäne (bei jetziger Rückkehr meiner kub. Freundin in der "Escuela de la aduana" am Lenin-Park in Havanna). Iberia will letzteres auch nicht glauben und informiert heimkehrende Kubaner falsch.

...


 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #16 - 03. Oktober 2021 um 15:24

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3072
*****
 
Esperanto schrieb am 03. Oktober 2021 um 15:03:
Weiterhin besteht das kubanische Gesundheitsministerium bei Geimpften -trotz Impfbescheinigung der Weltgesundheitsorganisation- bis 15. November auf den PCR-Test (falls nicht vorgelegt: Multa 2000 Pesos) und Quarentäne

Hier die Info im Original:

Von: K...........<k.....@nauta.cu>
An: r........
Gesendet: Sonntag, 3. Oktober 2021, 12:00:48 MESZ
Betreff: Re: Llegada a Habana

Hola R.....,
... en Madrid, la inmigración solamente me pidió el pasaporte, pero para subir al avión ✈️, preguntaron pasaporte y resultados del pcr.
El viaje estuvo bien, hasta la llegada a la Havana, estuve llegado a las 8:30 pm, solo me preguntaron emigración en Havana el pasaporte, al control epidemiologico, si era necesario pasaporte y pcr, yo pregunté sino lo tengo que sucede? Y la respuesta fue una multa de 2000 cup, después de mostrarlo, me hicieron un pcr. Estaba esperando las maletas a las 9:00 y la primera la recibí bien las demás, fueron obtenida a las 2:00 am, pero la bicicleta no llegó, como muchas personas también reclamando maletas que no llegaron, mi salida final del aeropuerto a las 5:00 am.
Entonces tuve que preguntar por el aislamiento aquí en la Havana, para no pagar doble transporte hasta Trinidad. Me dieron dos números para llamar para que me informe cuando la bicicleta está llegada, que debe ser antes de mi salida del aislamiento. Estoy en la escuela de la aduana aislada, es cerca del parque Lenin.
He hecho .......
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #17 - 03. Oktober 2021 um 16:44

jan   Online
Junior Member
I love YaBB 1G - SP1!
x0|Berlin||europe|277|238|

Geschlecht: male
Beiträge: 89
**
 
Hättest du sie doch weiterhin in D. behalten.
 
IP gespeichert
 
Antwort #18 - 03. Oktober 2021 um 18:23

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3072
*****
 
jan schrieb am 03. Oktober 2021 um 16:44:
Hättest du sie doch weiterhin in D. behalten.

Laut lachend   ..... war leider nicht möglich.

Sie ist neuerdings zwar hier mit 1. Wohnsitz gemeldet, braucht aber weiterhin ihren Reisepass, um zwischen Kuba und Deutschland zu pendeln. Trotz Visum (Kategorie C) mit einer Gültigkeitsdauer bis 2024 darf sie sich innerhalb eines Halbjahres nicht länger als 90 Tagen hier aufhalten, ansonsten wäre dies ein Passvergehen mit unabsehbaren Folgen. Da ist es schon besser, wenn sie jetzt zurück fliegt und Kuba mit den zwischenzeitlich erworbenen 170 kg versorgt.

Ab dem dritten 23-kg-Koffer verlangt Iberia 220 EUR für jeden weiteren. Da rechnet sich die Warenpost International mit 1-kg-Päckchen für 11,35 EUR ohne Schlepperei incl. Sendeverfolgung, vorausgesetzt die DPAG fängt wieder damit an, nachdem dies seit nunmehr 18 Monaten nicht mehr möglich ist.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #19 - 04. Oktober 2021 um 15:56

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 785
***
 
na das mit dem fehlenden Gepäck, klärt sich sicher noch, da es hier um ein ganzes Gepäckstück geht, dürfte es sich hier eher nicht um Diebstahl handeln. Leider kommt es des öfteren vor, dass aus den Koffern Gegenstände entwendet werden! Allerdings habe ich das bei mir und anderen Touristen noch nicht festgestellt, wurde mir noch nicht berichtet. Es scheint so, dass es sich in der Hauptsache um Gepäck von kub. Staatsangehörigen handelt!  GriesgrämigDas mit dem Kofferpreis stimmt, obwohl es immer noch günstiger ist, als die von die beschriebene Briefvariante selbst wenn ich nur von 20kg Nettogut ausgehe, aber man nahezu auf 23kg kommt, wenn man z.B. eine Jutetasche benutzt, die mit Wickelfolie umwickelt wird. Und bei 23,5 kg gibt es noch keinen Ärger. Im übrigen kostet der 3. Koffer bei Air France 250.-€ (Ach wie war das schön als wir noch mit Eurowings geflogen sind. weitere Koffer 70.-€ Ein Sportgepäck gratis, sofern man mit EW-Kreditkarte die Reise bezahlt (e))!

Wenn ich das richtig interpretiere, dann muss man nur noch bis 15.November einen PCR-Test haben?
Und wenn man den hat, muss man nicht mehr in Quarantäne?
Und nach dem 15. November sollen ja die Restricktionen sowieso schrittweise heruntergefahren werden. Auch die Impfungen der Touristen in ihren Heimatländern und der internationale Impfpass soll anerkannt werden!
Ich hoffe sehr, dass es so kommt.  Smiley
In Zehn Wochen soll es losgehen! Laut lachend
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #20 - 04. Oktober 2021 um 22:59

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3072
*****
 
Der Transport nach Kuba hat seine eigenen Regeln. So wurde mir mitgeteilt, dass ich die zusätzlichen Koffer frühzeitig buchen soll, solange die Transportkapazität noch ausreiche. In den Medien war zu lesen, dass Kubaner wegen des derzeit astronomischen Flugpreises (3.000 USD) zwischen Miami und Havanna (ca. 80 Miles - 1 Std. Flugzeit) und der Ausbuchung bis Februar, den Umweg über Madrid mit ihrem vielen Gepäck in Kauf nehmen.

Klar, dass meine Freundin die max. 23 kg jetzt bei der Rückreise ausreizte. Beim Kofferpacken waren 2 weiteren Kubanerinnen dabei. 2 zusätzlich gekaufte 90-ltr-Hartschalenkoffer wurden beiseite gelassen, weil sie mit den Rollen fast 5 Kilo schwer waren. Verwendet wurden Tragetaschen von denen jeweils zwei mit Hilfe von Folien und Klebebänder zu einem Gepäckstück verwandelt wurden. Die sahen danach so aus wie bei einem Drogenhändler, der mit hunderten von Kilos im Wert von Millionen erwischt wurde.

Es ist fraglich, ob der Transport von begleitetem Gepäck gegenüber der, von mir beschriebenen Briefvariante immer günstiger ist. Bezüglich des Aufwandes und den durch die vorgegeben Dicke von 2 cm beschränkte Möglichkeiten ist dies sicher der Fall. So versende ich neuerdings nicht alle 500-gr-Briefe per Einschreiben (3,50 EUR Zusatzkosten), sondern nur jeden 5., um die Laufzeit weiterhin verfolgen zu können. Beim 500-gr-Brief mit einem Porto von 3.70 EUR kommt man also auf einen Kilopreis von 7,40 EUR und hat den Vorteil, dass man nicht auf die nächste Mitnahmemöglichkeit im Reisegepäck angewiesen ist.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #21 - 05. Oktober 2021 um 06:51

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 785
***
 
Es hat alles so seine Vor- und Nachteile. Aber angesichts der Tatsache, dass man momentan nach Kuba unbegrenzt Lebensmittel (keine Frischeprodukte, wie Milch und Frischfleisch und Obst z.B.) und Medikamente zollfrei einführen darf, und man eine Salami nicht in einen von die erwähnten Umschlag bekommt (es sei denn man schneidet sie schon zuvor in Scheiben Zwinkernd) Macht es schon Sinn, wenn die Möglichkeit besteht die Koffervariante zu nutzen. Mein Schatz hatte z.B. 5 Aufgabegepäckstücke und Hangepäck sowie noch ihre Handtasche. Den Letzten Koffer habe ich 5 Tage vor ihrer Rückreise gebucht.
Soweit ich weiss sind aber maximal 5 Koffer zulässig!

Klar ist das ein "geochse" das Zeug ins Auto und so zum Flieger zu bringen. Ab dem Airport ging es dann aber! Zwinkernd Kofferkuli sei dank!

Im übrigen werden immer noch Flüge zusammengesrichen. Leider musste ich gestern erfahren, dass ich nun erst einen Tag später wie geplant fliegen kann. Dafür soll ich aber schon um 15:00 Uhr in Havanna sein, was ja eine Novum für mich wäre!
Da bin ich mal gespannt. Auf der Internetseite stand noch die ursprünglichen Zeiten!
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #22 - 05. Oktober 2021 um 20:30

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3072
*****
 
Egal welche Transportvariante, Lebensmittel nach Kuba kam mir bisher nicht in den Sinn. Jetzt, nachdem man über die derzeitige Lage informiert ist, hat sich das geändert. Etwas zum Essen zu bekommen ist offenbar derzeit das Wichtigste für Kubaner. Insofern nutze ich neben den verschiedensten Formen des Geldtransfers, der Hauslieferung von "Compras" (vor Ort zusammengestellter Korb mit Lebensmitteln) den „Dokumentenversand“ der DPAG auch für Essbares.

Wie zuvor schon erwähnt, passen in die 2 cm dicken Briefe mit einer Laufzeit von derzeit 5 bis 8 Wochen keine frischen Lebensmittel. Auch nicht die übliche Salami. Aber es gibt auch Salami-Sticks, nicht dicker als 2 cm. Wenn man die Vakuumverpackung entsprechend aufbereitet (Luft raus und neu verschweisst), dann geht sie auch in den Brief international hinein. Angefangen habe ich mit Gewürz-Nachfüllpackungen in Kartons der erlaubten Größe:

...     ...


Danach jede Menge Fertigsaucen von Knorr und Maggi, sogar Kartoffelpüree in Pulverform. Auch süßes Zeugs, wie Puddingpulver, Schokolade, Kaugummi, gar Haribo Gummibärchen, die dort gefragt sind. Fast jedes 4. Päckchen beinhaltete Lebensmittel. Nach über 150 Sendungen macht dies mehr als eine Kofferladung.


Kartdriver99 schrieb am 05. Oktober 2021 um 06:51:
Soweit ich weiss sind aber maximal 5 Koffer zulässig!

Ja, so habe ich es vor 2 Wochen, wenige Tage nach meinen zusätzlichen Kofferbuchungen (auch für ein Fahrrad gilt -mit Ausnahme der Maximalmaße- die Kofferregelung) bei DirectorioCubano auch gelesen. Auf der Iberia-Seite steht weiterhin bis zu 9 Koffer. Aber egal, was Iberia so von sich gibt. Auf nichts ist Verlaß, es sei denn, die Entgegennahme von Zahlungen.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken