Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Devisenumtausch bei kubanischen Banken (Gelesen: 549 mal)
06. August 2022 um 06:47

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 853
***
 
Also endlich haben die Betonköpfe des kubanischen Rgiemes begriffen, dass der offizielle Tauschkurs Peso/US$ von 24/1 Murks ist. Jetzt wollen die den Informellen Markt abschöpfen, und bieten für einen Dollar 122 Pesos, für den Euro sogar mehr. Bleibt die Frage, wie es am Geldautomaten geht, ob dann für Barverfügung ebnfalls dieser Kurs gilt, und ob die Gebühren immer noch so hoch sind wie Anfang 2021 (bei 100 € waren es mehr wie 14 $)! Sicher ist man nach wie vor gut beraten, wenn man genug Bares mitnimmt.
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 14. August 2022 um 10:01

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 853
***
 
Sicher haben es viele von euch schon mitbekommen, dass der kubanische) Staat endlich gemerkt hat, dass die (von ihm so dringend benötigten) Devisen von Niemandem zum verordneten Kurs von 1 zu 24 tauschen bei den kubanischen Banken tauscht, sondern lieber auf dem "informellen" (ergo schwarzem) Markt zu dem mehr als 4fachen Kurs tauscht. Vielleicht einige Touristen die sich nicht trauen, oder es nötig haben haben dies getan, aber sonst???
De Facto ist es jetzt so, dass man (wie früher) Geld bei den Banken tauschen, oder per Visa an den Geldautomaten ziehen kann, zu den Konditionen, die in etwa dem tatsächlichenWert des Pesos Cubanos entspricht. Eröffnet wurde dies mit 1US$  zu 120 CUP z.B. Angeblich sollen die Kurse somit sogar besser sein als derzeit auf besagtem "informellen" Markt. Nach wie vor gelten aber bei US-Dollar immer noch eine erhöhte Gebür berechnet wird (bei ca 8%) . Bei anderen Devisen soll diese Kommision bei 2% liegen.
Wer das noch mal genauer nachlesen will:
https://amerika21.de/2022/08/259488/kuba-beginnt-devisenankauf-mit-120-pesos
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 29. August 2022 um 23:24

Didi   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 12
**
 
Kann ich auch Cubanische Pesos in Euro wieder zurücktauschen? Gibt es ein Limit? Didi
 
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 30. August 2022 um 05:15

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 853
***
 
Normalerweise kannst du deine Pesos Cubanos wieder zurücktauschen.
Du musst aber die Quittungen vorlegen, die du beim Tausch von Euro in CUP erhalten hast, bzw. den Beleg vom Geldautomaten.
Es gibt aber mindestens zwei Gründe die dagegen sprechen:
1: der Verlust der dir entsteht weil die Bank jeweils "Kommision" verlangt (es war von 3-6 % die Rede)
und 2: müssen die Devisen (in deinem Falle Euro vorhanden sein, um den Rücktausch vornehem zu können) was ich anhand der angespannten Devisenlage eher als sehr schwierig sehe.
Dann musst du sicher schon ein paar Tage vorher zur Bank, um überhaupt eine Chance zu haben.
Hinzukommen noch die langen Wartezeiten (Schlange stehen).
Es macht einfach wenig Sinn. Lieber in benötigten Margen tauschen, bzw Geld am Automaten holen. Evtl übriggeblibenes Geld als Trinkgeld geben. Durchgedreht
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 30. August 2022 um 13:19

jan   Online
Full Member
I love YaBB 1G - SP1!
x0|Berlin||europe|277|238|

Geschlecht: male
Beiträge: 112
***
 
Es kommt natürlich wieviele Pesos er übrig hat.
Etwas kaufen, welches man noch verbrauchen kann, Getränke, Essen?
Oder Sachen, welche man nach D. zurücknehmen darf.
Gestern im TV gesehen, in Frankfurt beschlagnahmte der Zoll sogar Knoblauch.
Aus Kuba nahm ich des öfteren eine Kette Knoblauch mit.
Ohne Beanstandung in Tegel.
Vor längerer Zeit sogar ca. 20 Kilo Mangos.
(Koffer leer, Klamotten in Kuba gelassen.)
Jetzt natürlich nicht mehr möglich.
 
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 30. August 2022 um 16:20

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3149
*****
 
Kartdriver99 schrieb am 30. August 2022 um 05:15:
Es macht einfach wenig Sinn. Lieber in benötigten Margen tauschen, bzw Geld am Automaten holen

Versteh ich auch nicht, wieso man CUP horten kann.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 30. August 2022 um 16:35

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3149
*****
 
jan schrieb am 30. August 2022 um 13:19:
Aus Kuba nahm ich des öfteren eine Kette Knoblauch mit.
Ohne Beanstandung in Tegel. ......
Vor längerer Zeit sogar ca. 20 Kilo Mangos.

Also im Mai ds. Jahres gab es beim deutschen Zoll -bei ausschließlichen Mitnahme von Mangos (20 kg)- keine Probleme, wie alle Jahre zuvor. Hab immer noch welche , eingefroren in der Tiefkühltruhe. Kubanische Mangos sind die Besten auf dieser Welt.

Aber Knoblauch aus Kuba mitbringen? Lieber nicht, haben sie doch selbst nicht genug. Da macht es sich besser, wenn man ihn von hier aus mitbringt oder schickt. Knoblauch gibt es hier auch in Pulverform. Ob der besser ist, sei dahingestellt.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken