Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
US Dollar (Gelesen: 5835 mal)
16. Juni 2014 um 10:00

Robby   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 18
**
 
Guten Morgen Smiley
mein Cousin war ´98 auf Kuba und meinte jetzt zu mir ich soll auf jenden Fall US Dollar mitnehmen, das wäre das "inoffizielle" Zahlungsmittel schlechthin. Nun lese ich aber oftmals, dass der Dollar nicht akzeptiert wird. Bin ja nun Anfang Juli für 3 Wochen dort und möchte nichts falsch machen. Was ist das Optimale.. Kleine Scheine Euro oder Dollar ? Komme ich mit 1500€ für drei Wochen aus?
Vielen Dank im Voraus

Gruß Robby Zwinkernd
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 16. Juni 2014 um 13:03

Esperanto   Online
Administrator

Beiträge: 3147
*****
 
Auf keinen Fall US Dollar mitnehmen. Die wurden 2004 mit der Einführung der konvertierbaren Zweitwährung CUC (1 USD = 1 CUC) ersetzt. CUC wird Dein Währungsmittel in Kuba sein. Mitgebrachtes Bargeld in EUR ist also in CUCs einzutauschen. Am Besten schon ein Teil bei der Ankunft am Flughafen.

1500 € für 3 Wochen wird knapp. Mit der Kreditkarte bleibt man flexibel und steht am Ende nicht mit leeren Taschen da.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 16. Juni 2014 um 14:48

Robby   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 18
**
 
und welche Kreditkarte ist da zu empfehlen?? Mastercard? weil Visa und AE haben Ihren Hauptsitz ja auch in der USA?! Traurig
 
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 16. Juni 2014 um 15:45

bruja   Offline
Full Member
de puta madre

Beiträge: 506
***
 
Visa und Mastercard werden akzeptiert.... AE nicht.

und Visa ist Europa und nicht USA
 

El sentido común no es tan común. (Voltaire)
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 16. Juni 2014 um 19:36

importado   Offline
Full Member
Cubalibre
bras,dtld,schweiz,cuba

Geschlecht: male
Beiträge: 570
***
 
zum 100 mal,der flughafencambio gibt schlechteren kurs als bei cadeca und bank metropolitano in den staedten.banco financeiro ebenfalls schlechtere tauschkurse.
mit der KK ist man oft systemabstuerzen ausgeliefert am automaten und auch in der bank am schalter,ausserdem gebuehren,mein tipp :KK als notfall
damit man doppelt abgesichert ist.

kleine grosse scheine,euros,pound sterling,yen ,can.dollar etc
BLOSS KEINE US dollar da 10% abzug im verhaeltnis
jede waehrung wird in CUC umgewechselt zum tageskursverhaeltnis in dollar,also heute dollar 1,356 zum euro ,minus ca. 3,3 % kommission (fix),also circa 1,311 CUC  fuer 1 euro heute. Durchgedreht
PS:1500 euro ,haengt davon ab ob du ein verkasperer bist oder nicht,mit moderater ausgabenpraxis kommst du hin
 
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 17. Juni 2014 um 00:07

Esperanto   Online
Administrator

Beiträge: 3147
*****
 
@importado, wir sind ja fast immer einer Meinung. Trotzdem möchte ich meine Sicht in Sachen Geldumtausch wiedergeben:

Ich hatte mir nämlich mal die Mühe gemacht, anhand der Abrechnungsbelege des Geldumtausches, herauszufinden, wie die kubanischen Banken ihren Wechselkurs festlegen. Das war nicht einfach, musste doch jeweils der Tageskurs des US-Dollars berücksichtigt werden. Dabei konnte ich auch feststellen, dass es bei Cadeca einen minimal besseren Kurs gegenüber den dortigen Banken gibt. Ohne den Unterschied genau in Erinnerung zu haben, handelte sich um einen Betrag von 1 bis 2 CUC bei Umtauschbeträgen von 300 EUR. Trotzdem bin ich selten in die Cadeca-Wechselstuben gegangen. Die waren meist überfüllt, ein längeres Warten war mir dies nicht Wert.

Die Wechselstube am Flughafen ist nicht privat, sondern Filiale einer staatlichen kubanischen Bank. Sie hat nicht -je nach Lage ihrer Zweigstelle- einen eigenen Wechselkurs. Insofern ist es ziemlich egal, bei welcher Bankfiliale das Geld eingetauscht wird. Man wird sich eher danach richten, dass man sich die CUCs jeweils dann besorgt, wenn man sie braucht. Dies ist bei der Ankunft in Kuba immer der Fall. Wie soll man sonst vom Flughafen wegkommen? Klar, zur Not nimmt der Taxifahrer auch Euros, aber bestimmt nur zu einem für ihn vorteilhaften Kurs.

Es ist schon richtig, dass es manchmal in Kuba zu Stromausfällen kommt, dann macht die Bank bei der Geldauszahlung per Kreditkarte nicht mehr mit. Möglicherweise auch bei Stromausfällen auf der Strecke zu ihrer Zentrale oder sonst wohin, wenn die Klimaanlage in der Bank auf vollen Touren läuft und sie trotzdem kein Geld herausgibt.

Werden die CUCs statt mit Euroscheinen über die Kreditkarte besorgt, was gewöhnlich -wie auch der Umtausch von Bargeld- am Bankschalter erfolgt, so berechnet die eigene Bank zusätzlich eine Barabhebungs- bzw. Auslandsgebühr. Die DKB war lange Zeit die einzige deutsche Bank, die bei Ziehung an einem der in Kuba eher seltenen Geldautomaten keine derartigen Gebühren erhob. Inzwischen ist sie aber nicht mehr die einzige. Comdirekt jedenfalls hat gleichgezogen. Möglicherweise auch noch andere.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 17. Juni 2014 um 09:28

Robby   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 18
**
 
hey....erstmal vielen lieben Dank für eure Hilfe. Das hat mir schon echt weiter geholfen Durchgedreht
Irgendwas wird sicher beim ersten mal als Backpacker auf Kuba schiefgehen, darauf stelle ich mich sogar ein Zwinkernd
Habe heute ne Visacard beantragt, nur als Sicherheit. Denke werde 1500.- in bar mitnehmen und falls nötig habe ich dann die Visa Smiley
und dann lasse ich mich treiben wohin die Reise geht, denke feste Ziele werde ich mir nicht stecken, erstmal alles kennen lernen und locker machen...habe ja Urlaub Zwinkernd
 
IP gespeichert
 
Antwort #7 - 18. Juni 2014 um 12:51

importado   Offline
Full Member
Cubalibre
bras,dtld,schweiz,cuba

Geschlecht: male
Beiträge: 570
***
 
@esperanto
richtig,filialen am flughafen sind von banken,ist ja alles staatlich,nur diese geben halt einen schlechteren kurs genauso wie die hotles wo bankfilialen
die devisen tauschen.ich spreche hier von geringen % punkten.
cadeca und banco metropolitano cubabweit ,geben denselben tgl.sich aendernden kurs bzgl.des dollarschwankens am weltmarkt
wie gesagt euro zu dollar minus ca.3,3 %,mit dem dreisatz hat mans ganz genau.
offiziell ist fix 1 dollar 0,9685 cuc  als basis fuer die berechnungen
also immer euro :dollar = x cuc minus die fixe % differenz aus 1: 0,9685
so ist es ganz genau,am flughafen ein bisserl weniger,so auch im hotel,weil dort die commission hoeher ist,
alles ist staatlich nur ist fakt dass die flughafenfilialen weniger geben.
also mal 50-100 euro fuer taxi etc am flughafen wechseln.
in der bank steht man manchmal laenger als bei den cadecahaeuschen,kann aber auch umgekehrt sein,rentenauszahlungen beruecksichtigen,mosquitoausraeucherungen,systemabstuerze etc etc,
lg Durchgedreht
richtig,DKB und commerzbank inetbanking(comdirect)nehmen  0% prozent fuer barabhebung im in/ausland am automaten,sowohl versteckte barabhebungs und auslandseinsatzgebuehr fallen weg,wirkliche 0%-
zu empfeheln DKB-superservice,sofort kontakt auf emailanfragen,tel etc,sehr nett.sollte ein  geldaut.mal was berechnen und es erscheint auf der abrch.im inet sowird das sofort zurueckerstattet,wenn man reklamiert.
 
IP gespeichert
 
Antwort #8 - 19. August 2014 um 15:37

Casimiro   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 11
**
 
Ich bin mit meiner Visa-Karte bisher gut zu Recht gekommen. Finde Karten praktischer, da nach Bedarf kleinere Summen abgehoben werden können. Ist meiner Meinung nach besser, als das gesamte Urlaubsgeld für drei Wochen in bar mitzuschleppen. Habe allerdings gehört, dass die Karten öfters in Automaten stecken bleiben sollen. Ist mir zum Glück noch nicht passiert.
 

Wer viel beginnt, zu nichts es bringt. / quien mucho abarca, poco aprieta.
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken