Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Kubabeziehungen (Gelesen: 6321 mal)
27. Juni 2017 um 13:24

cubaanfänger   Online
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 1992
*****
 

Es geht mir in erster Line um die Infos und Erfahrungen der " alten Hasen" in Kuba.

Ich hoffe nicht, dass ich hier der Einzige bin, der schon mehrfach die " Novia" gewechselt hat.

Schon in meinem Freundeskreis  ( Leider ist hier keiner Mitglied, aber Sie lesen als Gäste) ist es des öfteren vorgekommen.( Ebenfalls aus nachvollziehbaren Gründen wie Untreue, nicht halten an Vereinbarungen, usw.)

Schreibt doch mal wie es euch so ergangen ist.

Ich habe ja schon das eine oder andere dazu geschrieben.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 27. Juni 2017 um 23:48

Pepe   Offline
Junior Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 18
**
 
"Beziehung" kann man(n) als Yuma vergessen....oder man hat noch das AMIGA Syndrom.
http://de.wikimannia.org/AMIGA-Syndrom
Ich hatte es auch.....
solo sexo - nunca mas amolll
 
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 28. Juni 2017 um 06:30

cubaanfänger   Online
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 1992
*****
 
Das mit dem Amigasyndrom kannte ich bislang noch nicht ( also die Begriffsdefinition) aber zum Glück habe ich dies lange hinter mir. ( und ich wurde noch nie so richtig abgezockt, dass teuerste war mal ein Hausbau, der mich aber " nur" rund 1500€ an Material gekostet hat)

Aber danke für den Link, der ist vielleicht für den/die eine/n oder anderen recht sinnvoll. Zwinkernd

Wenn ich nicht muss, z.B. wegen einer RP werde ich keinesfalls nochmal heiraten.
Liebe gibt es eh nur unter Teenagern. Aber es gibt sicher auch gegenseitige Sympathie. ( wie hoch die Quote ist von Seiten der Cubana zwischen Sympathie und Geld ist, ist natürlich Glücksache)

Denn während es in Deutschland " nur" statistisch gesehen jede 3 Ehe geschieden wird, kenne ich nur ein kubanisch/deutsches Paar dass seit mehr als 10 Jahren hier zusammen lebt, versus mindestens 10 Leute die geschieden sind.

Somit ist die Scheidungswahrscheinlichkeit einer kubanisch/deutschen Beziehung enorm viel höher.
Interessanterweise ist es in allen mir bekannten Fällen die Cubana, die sich scheiden lassen wollte.

Saludos
 
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 10. November 2017 um 07:35

Pancho   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 324
***
 
cubaanfänger schrieb am 27. Juni 2017 um 13:24:
Ich hoffe nicht, dass ich hier der Einzige bin, der schon mehrfach die " Novia" gewechselt hat.

Du bist nicht der einzige, die "Novia" wechsele ich auch schon mal. Die Esposa dagegen nicht.

Pepe schrieb am 27. Juni 2017 um 23:48:
"Beziehung" kann man(n) als Yuma vergessen....oder man hat noch das AMIGA Syndrom.

Das AMIGA Syndrom gibt es schon der Rest ist meiner Meinung nach quatsch.

cubaanfänger schrieb am 28. Juni 2017 um 06:30:
Denn während es in Deutschland " nur" statistisch gesehen jede 3 Ehe geschieden wird, kenne ich nur ein kubanisch/deutsches Paar dass seit mehr als 10 Jahren hier zusammen lebt, versus mindestens 10 Leute die geschieden sind.

Ich bin jetzt weit über 10 Jahre verheiratet.

cubaanfänger bist du der Hungerhaken auf den Foto mit den beiden Chicas ?

Laut lachend Laut lachend Laut lachend
 
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 10. November 2017 um 09:25

cubaanfänger   Online
Global Moderator
Cubalibre

Beiträge: 1992
*****
 
Hola Pancho, schön wieder von dir zu hören/lesen. Smiley
Du warst leider schreibtechnisch lange abstinent.
Ich habe deine Kommentare vermisst.

Und ja, die Füllung des Schokoladen/Sahne- Sandwich ist mein Astralkörper. Durchgedreht Laut lachend

Saludos
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken