Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Preise für Pass usw. ab 01.01.2021 (Gelesen: 925 mal)
11. Dezember 2020 um 22:47

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2984
*****
 

...
...

 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 12. Dezember 2020 um 07:54

r.bost   Offline
Full Member
I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 110
***
 
das sind ja hoffentlich CUP und keine Dollar ?

r.
 
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 12. Dezember 2020 um 14:41

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2984
*****
 
Die Aufstellung der Gebühren/Preise, im vorliegenden Fall im Zusammenhang mit Reisen ins Ausland, wird nicht die einzige in den kommenden Wochen sein. Sie ist Teil der Aufstellung im Decreto – Ley 21 vom November 2020 des Justizministeriums, in welchen offenbar sämtliche Gebühren staatlicher Verwaltungsakte erfasst sind und zusammen mit anderen Dekreten/Gesetzen in der Gaceta Oficial No. 68 Extraordinaria de 10 de diciembre de 2020 veröffentlicht ist.

Für uns von Bedeutung wird auch die noch ausstehende interne Liste der Zollbehörde sein, in welcher der Wert der eingeführten Gegenstände ausgewiesen und gegebenenfalls der Berechnung der Zollgebühr zugrunde gelegt wird. Erforderlich ist eine Aktualisierung dieser Liste schon deswegen, weil in der jetzigen die Werte als "Unidades" ausgewiesen sind, die den Wert in CUC entsprechen, aber von den Residentes in Kuba bei einem Grenzübertritt pro Jahr in CUP zu entrichten sind. Aus dem ebenfalls veröffentlichten Dekret 22 ist zu entnehmen, dass sich grundsätzlich nichts am kubanischen Grenzregime hinsichtlich der Verzollung verändern wird. Auf der Internetseite der Aduana de Cuba ist weiterhin die bisherige Version der "Normas aduaneras" herunterzuladen.

Einiges in der zuvor wiedergegeben Liste ist mir noch unklar, wobei ich davon ausgehe, dass ähnlich wie beim Zoll mit "Grupo 1" die in Kuba wohnenden Residentes und in "Grupo 2" die im Ausland wohnhaften Kubaner gemeint sind, aber auch Touristen soweit deren mitgeführte Artikel nicht für den persönlichen Gebrauch auszuweisen sind. Diese Einteilung ergibt in der Liste der Zollverwaltung einen Sinn. In der zuvor dargestellten Liste betrifft dies nur eine Position, in welcher ausgerechnet die Residentes in Kuba mit einer doppelt so hohen Gebühr für ein "Visa a situar en frontera" belegt werden. Bleibt zu spekulieren was dies bedeutet. Sollte dies eventuell eine Strafgebühr sein für den Fall, dass der im Inland sesshafte Kubaner mit ungültigen Dokumenten einreisen will? 

Auch noch andere, in der Liste aufgeführte Positionen entgehen meinem Verständnis. Immerhin ist zu entnehmen, dass die Verlängerungsgebühr für den offenbar weiterhin 6 Jahre nutzbaren Pass, nunmehr jährlich zu entrichten ist, zumindest für jedes Jahr eine Verlängerung evtl. auch im Nachhinein erhoben wird. In Einzelfällen wird auch eine Verlängerung der Touristenkarte, ausgestellt für 30 Tage, sowie dessen Umwandlung in die Kategorie A2 für die Einquartierung bei der Familie oder engen Freunden in Frage kommen.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 12. Dezember 2020 um 21:59

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2984
*****
 
In der Gaceta Oficial No. 68 Extraordinaria de 10 de diciembre de 2020 ist auch das Decreto-Ley 17/2020 veröffentlicht, in welcher die ab 01.01.2021 geltenden Lebensmittelpreise aufgeführt sind. Die Preisteigerung sind deftig. Hier ein Auszug der amtlichen Liste mit Grundnahrungsmitteln, dem zum Vergleich seitlich die aktuellen Preise hinzugefügt sind:

...
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 13. Dezember 2020 um 07:49

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 721
***
 
Die Preise sind das Eine, leider gibt es aber kaum Waren im "normalen Handel" ! Selbst für CUC ist es mitlerweile schwer Waren des täglichen Bedarfs zu bekommen! Und selbst das Grundnahrungsmittel Reis gab es zuletzt nur in den "neuen" Devisenläden zu 4 US$ das Libre! Ärgerlich
Es wurde zwar angekündigt, dass es Preishöchstgrenzen (haha) geben soll, aber wer will das kontollieren? Bis auf ein paar Spitzen der "Eisberge" wird das meiste im Dunkeln bleiben!
Ausserdem wurden ja Preissteigerungen im 3selligen % Bereich prognostiziert! Es ist eine Fall von Angebot und Nachfrage, wobei das Erste leider wegen der Planwirtschaft und Devisenknappheit, und auch des unter D.T. verschärften Embargos, und nicht zu letzt wegen der Covid 19 Pandemie, leider nicht dem üblichen (Markt-) Gesetzten unterliegt, wie es in einer "freien" Wirtschaft ist, weswegen (im Moment jedenfalls) definitiv eine äusserst hohe Nachfrage geben wird, die der Markt eben nicht befriedigen kann!
Selbst wir als Touristen, insbesondere Individualtouris wie ich z.B. werden diesmal einen sehr teuren Urlaub verleben(müssen)! Die Touris in den all inclusive Hotels werden das eher nur am Rande spüren, wenn überhaupt! Allerdings gibt es aber , auch in der Hochsaison, diesmal überall günstige Unterkünfte! Bleibt zu hoffen, das es auch genug zu essen gibt!  Augenrollen
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 30. Dezember 2020 um 05:31

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 721
***
 
Also ich war gestern mit meinem Schatz bei der Botschaft um ein neues Visum zu beantragen.  Konnte sie heute schon abholen. Kostete 100 CUC.  Dafür diesmal gleich für 4 Jahre gültig. Leider gingen 5 Jahre nicht, weil dann die mindestens  noch gültigen 3 Monate um ein paar Tage überschritten wären. Ist auch wegen Covid so geschehen, weil sonst alles früher passiert wäre.  Ansonsten lange Schlangen vor den Banken,weil die Kubaner ihre Devisenkonten ausfüllen wollen, um sich dann in die ebenfalls langen Schlangen vor die MLC Geschäfte anzustellen, wo man nur mit Devisengedeckten Karten einkaufen kann. Ausserdem muss man aus entsprechender Region sein.  Für Touristen gilt das natürlich nicht. Ab 30.12. Sind alle Banken und Geschäfte sowie Geldautomaten  geschlossenen  wegen der Umstellung auf CUP.  Na dannal prost
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 18. Februar 2021 um 19:20

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2984
*****
 
Die aktuellen Preise für im Ausland wohnhafte Kubaner:

Gobierno de Cuba fija en 5625 pesos el precio de pasaporte
para cubanos residentes en el exterior

El Ministerio de Justicia de Cuba actualizó las tarifas
de los servicios jurídicos a personas naturales y entidades extranjeras,
así como para cubanos residentes en el exterior



...


...


...   Mehr ...
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #7 - 19. Februar 2021 um 18:07

r.bost   Offline
Full Member
I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 110
***
 
danke, wir habens nicht einfach.  weinend

r.
 
IP gespeichert
 
Antwort #8 - 22. Februar 2021 um 16:31

Alex   Offline
Administrator
Cubalibre
Harderwijk

Geschlecht: male
Beiträge: 203
*****
 
r.bost schrieb am 19. Februar 2021 um 18:07:
danke, wir habens nicht einfach.  weinend


Hier in €uro die aktuelle Preisliste von kubanischen Konsulat in Rotterdam. Da erschrickt man nicht so sehr als bei den Zahlen in CUP ...  Zwinkernd

https://gofile.io/d/D2tKNd
 
IP gespeichert
 
Antwort #9 - 23. Februar 2021 um 18:37

chaparrito   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 141
***
 
Diese kommunistischen Verbrecher lassen das Volk und alles was sich bewegt, bluten....

Das Volk ist leider nicht in der Lage diese Tyrannen zu entfernen.

In diese Richtung wird global gesteuert......
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken