Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Mein Läppi und das cubanische Stromnetz (Gelesen: 566 mal)
12. April 2022 um 13:57

rumbero   Offline
Junior Member
músico

Geschlecht: male
Beiträge: 52
**
 
Hola todos,

mein Laptop-Computer "mag" offenbar das cubanische Stromnetz nicht mehr. Das war auch mal anders. In den Jahren zuvor habe ich meinen Läppi (einen HP 17 r108ng; das Laptop-Netzteil ist kompatibel zu 110 und 220 V) immer problemlos in Cuba betreiben können. Aber bei meinem diesmaligen Aufenthalt empfing er plötzlich keinen Strom mehr (die Stromanschlußkontroll-LED blieb ohne Licht, die Batterie lud nicht, er ließ sich nicht mehr einschalten). Analysen in der Werkstatt eines Technikers ergaben, daß das Netzteil kaum noch Spannung abgab (1,5 statt 19,5 V). Diesen Defekt habe ich dann reparieren lassen, die Stromabgabe des Netzteils war nach der Reparatur wieder normal und der Läppi funzte - leider nur genau einmal.  Augenrollen Dann war  auch damit wieder Schluß, da der Läppi nicht mal mehr die dort ankommenden 19,5 V annahm bzw. "erkannte"... (ein anderer HP-Laptop lief problemlos mit dem Netzteil)  Ärgerlich Ich also wieder zum Techniker, der alles genau durchcheckte und mir sagte, der "Stromchip", der den Strom zur Batterie und zum Motherboard schickt, sei wohl defekt, ich solle den Laptop am besten in Deutschland reparieren lassen.  Augenrollen  Ärgerlich

Nach meiner Rückkehr nach D dann - oh Wunder - und ganz ohne Reparatur: hier funktioniert alles wieder wie gewohnt!  Durchgedreht hä?  Schockiert/Erstaunt

Daher nun meine Frage: WIE IST DAS MÖGLICH? Und: was kann ich tun, damit mein Läppi auch in Cuba wieder problemlos funktioniert?

Bitte um Antworten von elektronisch versierten Teilnehmern. Danke.

LG
rumbero
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 12. April 2022 um 20:01

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 3130
*****
 
rumbero schrieb am 12. April 2022 um 13:57:
Ich also wieder zum Techniker, der alles genau durchcheckte und mir sagte, der "Stromchip", der den Strom zur Batterie und zum Motherboard schickt, sei wohl defekt, ich solle den Laptop am besten in Deutschland reparieren lassen. Nach meiner Rückkehr nach D dann - oh Wunder - und ganz ohne Reparatur: hier funktioniert alles wieder wie gewohnt!
Daher nun meine Frage: WIE IST DAS MÖGLICH? Und: was kann ich tun, damit mein Läppi auch in Cuba wieder problemlos funktioniert?

Mit einer hiesigen Computerwerkstatt/- Experten könnte man trotzdem Kontakt aufnehmen. Vielleicht hat man eine plausible Erklärung, die auch überzeugt. Andernfalls braucht man dort den Laptop erst gar nicht nachsehen.
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 13. April 2022 um 04:47

Kartdriver99   Online
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 834
***
 
Möglich wäre aber auch, dass das Stromnetz in Kuba durch die Schwankungen sowohl bei der Voltzahl als auch/oder der Frequenz einen "Blackout" im Netzteil ausgelöst hat! Deswegen vielleicht auch keine Möglichkeit in der Werkstatt vor Ort den Fehler genauer zu lokalisieren!

 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken