Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Willkommen im Kubaforum
 
Willkommen im Kubaforum!!
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 
Thema versenden Drucken
Coronavirus in Kuba angekommen (Gelesen: 5851 mal)
Antwort #45 - 26. April 2020 um 10:21

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #46 - 01. Mai 2020 um 07:40

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
Hatte angenommen, dass den Kubaner die auferlegte Quarantäne sehr schwer fallen muss. Spielt sich dort deren Leben im wesentlichen außer Haus auf der Straße ab. Hab also nachgefragt, wie die Umstellung auf die Immobilität so ertragen wird und hab als Antwort ein Video zugesandt bekommen:

https://live.staticflickr.com/video/49840387847/93b21cdb61/360p.mp4?s=eyJpIjo0OT...
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #47 - 01. Mai 2020 um 07:57

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #48 - 08. Mai 2020 um 22:05

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #49 - 18. Mai 2020 um 21:58

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #50 - 20. Mai 2020 um 21:55

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
Zitat:
Hier gibt es alle aktuellen Nachrichten rund um Kuba Smiley

https://amerika21.de/nachrichten/24

Beispielsweise:

Corona in Kuba: Kurs auf Null Neuinfektionen

...

Inselweit führen Mediziner bei Hausbesuchen Tests durch

Kubas Pandemie-Maßnahmen greifen: Laut dem britischen "EndCorona"-Ranking erzielt die Insel zusammen mit Vietnam, Südkorea, China und 28 weiteren Ländern den weltweit größten Erfolg bei der Bekämpfung des Virus. Deutschland steht in der mittleren Gruppe.

...    Mehr …
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #51 - 23. Mai 2020 um 07:45

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #52 - 29. Mai 2020 um 19:31

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
Wenn man aus der Grafik die Zahl der Neuinfektionen abschätzt, kommt man auf 4 maximal 12 Neuinfektionen pro Tag in den letzten 2 Wochen. Weniger werden es vermutlich auch in einem Jahrzehnt nicht sein, wenn man diese Fälle mit jenen der Grippe vergleicht, die auch nicht völlig verschwunden ist und weiterhin schwere Erkrankungen verursacht, die gar tödlich verlaufen können.

In Deutschland gab es täglich zwischen 600 und 800 Neuinfektionen in den vergangenen Wochen. Trotzdem wird uns täglich eingeredet, wie erfolgreich man hier die Pandemie in den Griff bekommen hat. Damit dies so bleibt, dürfe kein Drittländer (z.B. aus Kuba) über die Außengrenzen der Schengen-Staaten einreisen.



...
...  Mehr ….
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #53 - 06. Juni 2020 um 21:26

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #54 - 07. Juni 2020 um 16:30

chaparrito   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 135
***
 
Esperanto danke für deine tägliche Statistiken aber es sollte jetzt schluss mit der ganzen Panik sein.
11,3 Millionen Kubaner und 83 Tote (mit Corona) entspricht  0,0003 Prozent. Also nichts! An Influenza oder normal Grippe sind mehr Menschen daran gestorben, aber diese dürfen sehr wahrscheinlich auch in der Corona Statistik aufgenommen werden. Nachdem mittlerweile in Deutschland die "Masken" (Drosten ein Märchenerzähler und wiedermal lag er voll daneben) gefallen sind, muss der Tourismus von Europa nach Kuba angekurbelt werden. Ich kämpfe hier, dass meine Tochter und meine Frau spätestens Anfang Juli hier in Deutschland zurück sind.
VG
Chaparrito
 
IP gespeichert
 
Antwort #55 - 07. Juni 2020 um 17:41

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 621
***
 
@chaparito
Also mal ehrlich, du glaubst doch nicht wirklich an diese Statistik?
Ich sehe das mit sehr kritischem Auge!
Immerhin kommen alle die jetzt noch in Kuba einreisen (Rückkehrer) für 14 Tage in Quarantäne! Und die Gefahr ist so lange nicht gebannt bis ein Impfstoff gefunden ist!
Ich bin auch dafür, dass Kuba so bald wie möglich wieder geöffnet wird, auch sehr aus eigenem Interesse!
Meine Info besagt, dass man erst wieder ab November als Tourist frei einreisen kann, zuvor nur in beschränkte Gebiete! Wie das in umgekehrter Richtung ist, weiss ich nicht!
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Antwort #56 - 07. Juni 2020 um 19:00

chaparrito   Offline
Full Member
Cubalibre

Geschlecht: male
Beiträge: 135
***
 
@Kartdriver: Sorry aber Du glaubst wirklich nicht dass der Virus noch da ist, oder? Von welcher Gefahr sprichst Du?  Du kannst Dich gern impfen lassen aber solltest ein wenig recherchieren, welches Ziel die Elite verfolgt. Ich will nur dass meine Frau und meine Tochter so früh wie möglich nach Deutschland zurückkehren. In Kuba gibt es nichts zum Essen.
 
IP gespeichert
 
Antwort #57 - 07. Juni 2020 um 21:14

Santiaguero   Offline
Full Member
Cubalibre

Beiträge: 138
***
 
chaparrito schrieb am 07. Juni 2020 um 19:00:
welches Ziel die Elite verfolgt.


Da ich nicht zur Elite gehöre würde mich schon interessieren was sie für ein Ziel verfolgen. Kannst du es bitte erklären in Bezug auf Corona? Danke
 
IP gespeichert
 
Antwort #58 - 07. Juni 2020 um 22:09

Esperanto   Offline
Administrator

Beiträge: 2763
*****
 
chaparrito schrieb am 07. Juni 2020 um 16:30:
Esperanto danke für deine tägliche Statistiken aber es sollte jetzt schluss mit der ganzen Panik sein.
......
Ich kämpfe hier, dass meine Tochter und meine Frau spätestens Anfang Juli hier in Deutschland zurück sind.

Auch ich möchte in diesem Jahr mit meiner kubanischen Freundin und unseren französischen Freunden wie jedes Jahr im Sommer zusammen sein. Wir haben unseren Aufenthalt in Korsika für August geplant.

Natürlich ist die jetzige Panik nicht gerechtfertigt. Man schaue nur die zuvor hier reingestellten Bilder aus Trinidad an. Jede Menge Kubaner, die nach einem Hähnchen oder nach Speiseöl anstehen. Alle tragen sie Masken. Laut veröffentlichter Statistik gibt es aber keinen einzigen Coronafall in der ganzen Provinz. Wer soll da vor wem geschützt werden? Oder geht es eher darum, laute Prodeste wegen der unzureichenden Versorgung im Voraus zu unterbinden?

Kuba ist weder Brasilien noch die USA, wo Hundertausende am Coronavirus erkrankt sind und täglich etwa Tausend daran sterben, wie heute in den Abendnachrichten gemeldet wurde. In Kuba haben sie die Corona-Pandemie im Griff. Nirgendwo gibt es mehr Erfahrung, wie man mit Epidemien umgeht. Kubaner sind es, die in die Brennpunkte derartiger Seuchen hineingegangen sind, um sie zu bekämpfen. Auch in diejenigen mit zuvor unbekannten Viren, wie jener von Ebola. Sie waren erfolgreich und sind auch jetzt wieder weltweit gefragt.

Bis vor wenigen Tagen kamen für die Öffnung unserer Grenzen nur europäische Länder in Frage. Nunmehr spricht man auch von Drittländern. Aber nur jene sollen in Frage kommen, die ähnliche Voraussetzung hinsichtlich der Infektionsraten und ärztlicher Versorgung haben wie hier. Ich denke, dass die Vermeidung einer Ansteckung und Bekämpfung des Virus in Kuba im Vergleich zu den hiesigen Gegebenheit besser geregelt ist und zudem, wegen deren anderer gesellschaftlicher Regeln, mehr Möglichkeiten der Erfassung hat, wie in einem vorgegangenen Artikel erläutert ist.

Wie ist die vorbildliche Situation Kubas anders zu beweisen als mit Zahlen, die die Gegebenheiten nunmal wiedergeben. Es bleibt zu hoffen, wenn unsere Regierungen demnächst entscheiden, für welches der Drittländer die Grenze geöffnet wird, Kuba dabei sein wird und nicht nur die Türkei, denen ich eher zutraue mit falschen (getürkten) Zahlen über die wahren Gegebenheiten hinwegzutäuschen.
   
 

Saludos Esperanto
IP gespeichert
 
Antwort #59 - 08. Juni 2020 um 17:30

Kartdriver99   Offline
Full Member
Y pué
Hamburg

Geschlecht: male
Beiträge: 621
***
 
ich glaube der Chaparito ist ein Verschwörungstheoretiker!  Durchgedreht
Die Fakten liegen auf der Hand! Griesgrämig Ärgerlich
Keine Elite kann daran interessiert sein, die Weltwirtschaft in den Lockdown zu treiben. Ganz zu schweigen von den vielen Toten! Also bitte! Komm nicht mit solchem unfundierten Behauptungen daher! unentschlossen unentschlossen
Impfen! Ja gerne, aber wenn du richtig gelesen hättest, es gibt noch nichts zu impfen! Traurig
 

hasta pronto
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 
Thema versenden Drucken